AA

Ein Juwel vor der Haustür

Das Team bei der Besichtigung
Das Team bei der Besichtigung ©Gemeinde Lingenau

Am “Rotenberg” ist ein Waldlehrpfad geplant.

Eine unschätzbare Kostbarkeit in Lingenau ist die Natur- und Kulturlandschaft am “Rotenberg”. In den vergangenen zwei Jahren haben die Mitglieder des Naturschutzteams in Lingenau die Idee entwickelt, die Landschaft mittels eines Waldlehrpfades “erlebbar” und “begreifbar” zu machen. Begleitetet werden sie dabei von der Landschaftsplanerin Maria-Anna Moosbrugger. Im Herbst soll das Ergebnis des nachhaltigen Projektes der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Waldzimmer

“Das neue Konzept entstand aus dem Wunsch heraus, den desolaten Waldlehrpfad zu erneuern sowie inhaltlich und räumlich zu erweitern”, betont Maria-Anna Moosbrugger. “In Abstimmung mit den Besitzern wurden verschiedene Varianten zur Wegführung sorgfältig geprüft. Es galt geeignete Standpunkte für Informationstafeln und Ruhebänke festzulegen”, so die Landschaftsspezialistin. Ein besonderer Anziehungspunkt soll das geplante “Waldzimmer” werden. Auf der neuen Wegstrecke kann der Wanderer über ca. vier Stunden Gehzeit Wald sehen, riechen, spüren und begreifen. Mit seinem Ausgangspunkt am Dorfbrunnen führt die Rundwanderung über Forstweg, Wurzelweg, Waldpfad, Moortrete und Felstreppe. “Themenfelder sind markante Elemente der Natur- und Kulturlandschaft, die Bewirtschaftung und Pflege der klein strukturierten Waldstücke, die lokalen Baumarten, verschiedene Pflanzen- und Tierarten, die Bedeutung des Waldes für die regionale Wertschöpfung, sichtbare Zeugen prähistorischer und historischer Landschaftsgeschichte sowie die verschiedenen Interessen zur Nutzung durch Jagd und Forst, erklärt Moosbrugger. Darüber hinaus soll die Landschaft sowohl Einheimischen als auch Gästen Erholung bieten.

Wald-Guides

Einen Monat vor der Eröffnung werden eigens Wald-Guides für Führungen ausgebildet. Am 6. August referiert DI Peter Feuersinger je einen halben Tag in Theorie und Praxis zu Waldökologie und Forst. Am 7. August folgt ein Ausbildungstag mit dem Waldpädagogen und Waldaufseher in Egg, Raffael Fetz. Weiters erhalten die angehenden Guides eine Schulung zur Drehbucherstellung und Dramaturgie einer Führung. Am 25. September findet dann schlussendlich die praktische Prüfung zum Rotenberg-Wald-Guide im Gelände statt.
Das Naturjuwel “Rotenberg-Wald” wird auch innerhalb des grenzübergreifenden Naturparks Nagelfluhkette positioniert. Mit den Wald-Guides soll der Freiraum zur lebendigen Waldschule unter dem Blätterdach vielfältiger und strukturreicher Waldvegetation werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lingenau
  • Ein Juwel vor der Haustür
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen