Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein hörenswertes Abschlusskonzert der Musikschule Klostertal

"Abschlusskonzert der Musikschule Klostertal in Innerbraz"
"Abschlusskonzert der Musikschule Klostertal in Innerbraz" ©Doris Burtscher

Musikschüler aus dem Klostertal gaben ein anspruchsvolles Abschlusskonzert in der Klostertalhalle in Innerbraz.

“Man muss die Musik des Lebens hören. Die meisten hören nur die Dissonanzen”, mit diesem Satz eröffnete Direktor Dietmar Hartmann das Schlusskonzert. Er konnte in der vollbesetzten Klostertalhalle auch einige Ehrengäste wie Hausherr Bürgermeister Edi Burtscher, Altbürgermeister Werner Walser (Innerbraz) und Ernst Fritz (Dalaas), Pfarrer Alois Erhart, Volksschuldirektoren Christiane Belutta (Innerbraz) und Martin Fritz (Dalaas), sowie Musikschuldirektor der MS Montafon Georg Morre begrüßen. Schülerinnen und Schüler, Groß und Klein gehörten an diesem Abend die Bühne der Klostertalhalle, um ihr während des vergangenen Schuljahres Erlerntes den Zuhörern präsentieren zu können. Ob Holz-, Blas-, Streich- oder Schlaginstrumente – beim Abschlusskonzert war alles vertreten. Ob Solisten, Ensembles oder Orchester – die jungen Musiker ließen mit tollen Leistungen aufhorchen. Ob Klassik, Pop oder Blasmusik – den Zuhörern wurde eine weite Palette an Musik geboten. Neben den Solobeiträgen wurden auch klassische Ensembles vorgetragen.
Jugendblasorchester
Aber auch eine seltene Formation mit zwei Ziehharmonikas und Keyboards unter der Begleitung eines Schlagzeuges und das alles mit moderner Musik gespickt, ließ so manchen Zuhörer aufhorchen. Direktor Dietmar Hartmann bedankte sich an diesem Abend besonders seinem “alten” Chef – Altbgm. Werner Walser, der vor 24 Jahren maßgeblich an der Gründung der Musikschule Klostertal beteiligt war. An der Musikschule Klostertal unterrichten heute 12 Lehrpersonen insgesamt 162 SchülerInnen in 17 verschiedenen Instrumentalfächern, der Elementaren Musikpädagogik, im Ensemblespiel, dem Orchestermusizieren und der Musiktheorie. Am Schluss des Konzertes sorgte das Jugendblasorchester der Musikschule Klostertal unter der Leitung von Christof Fritz nochmals für einen ordentlichen Sound in der Klostertalhalle. Mit den Stücken “March Majestic” und “Barcarole&Can Can” zeigten die Nachwuchsmusiker, dass sie die ersten Schritte in der Orchestererziehung bereits erfolgreich absolviert haben. Bei der Zugabe “Driving Test” gaben die jungen Musikanten und Solodrummer Rochus Burtscher nochmals ordentlich Gas und verabschiedeten sich bei den zahlreichen Zuhörern.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Innerbraz
  • Ein hörenswertes Abschlusskonzert der Musikschule Klostertal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen