AA

Ein ganz besonderer Adventzauber

Groß und Klein freuen sich schon auf den morgigen Adventzauber im Harder Zentrum!
Groß und Klein freuen sich schon auf den morgigen Adventzauber im Harder Zentrum! ©Andrea Fritz-Pinggera
Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr öffnet der zweite Harder Adventzauber auf den Schulhöfen der Volksschule Markt heuer am 8. Dezember seine Tore. Die letzten Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.

Derzeit werden bei eisigen Temperaturen die Tore montiert, durch welche die Besucher schreiten werden. Heuer dürfen sich alle über einen längeren Marktbummel freuen: „Da der 8. Dezember in diesem Jahr auf einen Samstag fällt, haben wir erstmalig bis 20 Uhr geöffnet“, erklärt Petra Gebhard die Obfrau der Harder Wealloruschar, die den Markt organisieren. Gut angekommen ist im vergangenen Jahr die hochwertige Optik dank selbstgebauter Holzhäuschen und angemieteten identischen offenen Marktstände. „Das Erscheinungsbild begeisterte Einheimische wie Gäste und bestätigt den eingeschlagenen Weg!“, so die engagierte Arzthelferin und Vereinsobfrau.

Umfangreiches Kinderprogramm
Nach den Erfahrungen die im letzten Jahr gesammelt werden konnten, wurde erneut ein tolles Rahmenprogramm für die Kinder zusammengestellt. Keinesfalls fehlen darf das nostalgische Zügle und der Luftballonfigurenmacher. Ein geduldiger Nikolaus wird die Wunschzettel der Kleinen für die Engelwerkstatt einsammeln, eine Märchenstunde wird sie auf Weihnachten einstimmen. Auch das Kasperltheater, die beliebte Seilerei und das Kinderfilzen vom letzten Jahr werden wieder angeboten. In speziellen „Kinderstüble“ wird Weihnachtliches gebastelt. Die Kleinen können in diesen Zelten Teddybären stopfen und nähen, Specksteine schleifen, Taschen malen und Holzengel basteln. Es gibt ein sogenanntes „Tast-Memory“ und vieles mehr.

Rundgang mit Kindern
Die Eröffnung erfolgt um 11.00 Uhr durch Bürgermeister Harald Köhlmeier und Petra Gebhard. Beide werden – musikalisch umrahmt von einem Ensemble der Bürgermusik – die Lichter des Weihnachtsbaumes auf der Bühne entzünden und nach einigen Grußworten einen Rundgang durch den Markt durchführen. Bürgermeister Köhlmeier freut sich wenn ihn die Kinder begleiten, denn er wird als erstes in den „Kinderstüble“ vorbeischauen. Die Erwachsenen sollen nicht zu kurz kommen. Das Programm auf der Hauptbühne wird sich aus vielen weihnachtlichen Punkten zusammenstellen. Mit dabei  sind „Muntermacher“ Rudi Bartolini der mit Unterstützung einiger Kinder  weihnachtliche Lieder zum besten gibt, die Harder Ohrwürmle, ein Bläserensemble der Bürgermusik Hard, Jungmusikanten vom „tiefen Blech“ der Musikschule Hard, das ANARTtheater Hard mit einer „etwas anderen Weihnachtsgeschichte“ und die Zimtschnecken mit englischen Weihnachtsliedern a capella gesungen.

Feine Geschenke und Kunsthandwerk
85 Standbetreiber werden Kunst und Handwerk präsentieren und ihre Waren in den wunderschön dekorierten Hüttchen und Ständen zum Kauf anbieten. Edles, Nostalgisches, Schönes, Selbstkreiertes – in jedem Fall Geschenksideen sonder Zahl erwarten die Gäste. Die Besinnung auf Tradition ergibt eine sorgfältige Auswahl auf heimische Betriebe, auf Handwerk und Handwerkskunst. Um allen Besuchern einen unvergesslichen Tag beim Harder Adventzauber 2012 zu ermöglichen, werden neben den vielen Attraktionen für Groß und Klein auch ein Rahmenprogramm und mehr für Leib & Seele geboten. So wurde eigens eine nostalgische Schwanenbar importiert, an der es feinste Feuerzangenbowle gibt oder das nostalgische Feuerwehrauto „Tatü“ aufgestellt, bei dem heißer Grog zu haben ist.

Kulinarische Hits!
Kulinarisches gibt es nicht nur an den Essensständen – auch der ein oder andere Stand wird sie mit Köstlichkeiten überraschen. Raclette, Hamburger, selbstgebacken Kekse – auch die Feinschmecker unter den Besuchern werden heuer voll auf ihre Kosten kommen.  Käsefondue für zwei zu Glühwein und Kinderpunsch? Das gibt es beim Stand der Wealloruschar und noch viel mehr: Der Oldtimer-Feuerwehrverein verkauft leckere warme Seelen, der ESC sorgt für herzhafte Schupfnudeln und bei den Pfadfindern gibt es Pizza aus dem eigenen Ofen. Zudem werden sie mit den Kindern auch noch Kerzenziehen.

Öffentlich anreisen
Wer mit Öffis, zu Fuß oder dem Rad anreist hilft auch den Verkehr zu entlasten. Zudem begünstigt eine Anfahrt mit dem Bus auch den einen oder anderen Glühwein, ansonsten können Autofahrer auf den alkoholfreien Kinderpunsch zurückgreifen. Die Vereinsmitglieder der „Wealloruschar“ hoffen wieder auf gutes Wetter, damit der Harder Adventzauber stimmungsvoll über die Bühne gehen kann und schwärmen wie eine letztjährige Besucherin: „Schö war’s, des machand wieder, geall?“

Harder Adventzauber, 8. 12.
Schulhöfe der Volksschule Markt, Zentrum
Eröffnung: 11 Uhr
Zahlreiche Programmpunkte (siehe letzte Seite)
Marktende: 20 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Weihnachten
  • Ein ganz besonderer Adventzauber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen