Ein Formel-1-Pilot auf vertikalen Abwegen

©Screenshot Reuters
Formel-1-Vizeweltmeister Nico Rosberg bei einer etwas ungewöhnlichen Trainingseinheit. Am Montag lief er die mehr als 2000 Stufen eines Hochhauses in Kuala Lumpur hinauf.
Alle Infos zur F1-Saison 2015 im Datencenter

Die Petronas Twin Towers sind etwa 450 Meter hoch. Als er endlich oben angekommen war nutzte der deutsch-finnische Mercedes-Fahrer die Gelegenheit für eine Botschaft an alle seine Fans: “Wahnsinnserfahrung hier. Schöne Grüße nach Deutschland. Und drückt mir die Daumen für’s Wochenende. Ciao.”

Zweite Station der F1-WM

In Sepang bei Kuala Lumpur findet am Sonntag das nächste Formel 1 Rennen statt: Der Große Preis von Malaysia. Saisonstart war am 15. März im australischen Melbourne. Dort landete der Sohn des finnischen Formel 1 Champions Keke Rosberg auf Platz 2 hinter seinem Teamkollegen und Weltmeister Lewis Hamilton. Ob sich Rosberg mit der Extra-Trainingseinheit einen Vorteil erarbeiten konnte, wird sich ab Freitag mit Beginn der freien Trainings herausstellen.

(Reuters/Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Formel1
  • Ein Formel-1-Pilot auf vertikalen Abwegen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen