Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein erster Programmausblick auf das /slash Filmfestival 2016

Das diesjährige /slash Filmfestival in Wien bringt wieder einige Schmankerl auf die große Leinwand
Das diesjährige /slash Filmfestival in Wien bringt wieder einige Schmankerl auf die große Leinwand ©Slash Filmfestival
Zehn Tage lang wird das Wiener Filmcasino wieder Dreh- und Angelpunkt des fantastischen Films: Das /slash Filmfestival präsentiert zum bereits siebten Mal Werken mit Fokus auf skurrile, wahnwitzige, Genre-übergreifende und vor allem wortwörtlich fantastische Inhalte.

Auch in diesem Jahr darf im Gartenbaukino die stimmige Eröffnung des wohl abgedrehtesten und damit charmantesten Filmfestivals in Österreich zelebriert werden, im Anschluss geben sich dann handverlesene Filme des internationalen Genrekinos ein Stelldichein im Filmcasino.

Vorschau auf das Programm des 7. /slash Filmfestival

Nicht nur Fans ungewöhnlicher Streifen dürfen sich auf den mittlerweile unverzichtbaren Bestandteil der heimischen Filmlandschaft freuen, auch Freunde von Genre-Perlen, die man vermutlich niemals auf der großen Leinwand (auch und vor allem in Österreich) bestaunen wird können, kommen auf ihre Kosten. Unter den rund 40 Filmen aus aller Herren Länder findet sich garantiert für jeden noch so speziellen Geschmack etwas, ein Großteil der Werke sind zudem österreichische Uraufführungen. Hier ein paar Kostproben aus dem diesjährigen Programm:

“The Greasy Strangler”

Der Name ist Programm: Beim Sundance Filmfestival wurde das Debüt von Jim Hosking gefeiert, die im Teaser enthaltenen Pressestimmen dürften wohl leicht nachvollziehbar sein. Blut, Fett, Mord und Totschlag: In “The Greasy Strangler” wird schräger Fäkal-Horror auf die Spitze getrieben.

“RAIDERS! The Story of the Greatest Fan Film Ever Made”

Spielbergs “Raiders Of The Lost Ark” ist legendär, Punkt. Grund genug für viele, sehr sehr viele Fanfilme, die für so manch ambitionierten Jungregisseur auch einen späteren Einstieg in die Filmindustrie bedeutete. Die Doku “RAIDERS! The Story of the Greatest Fan Film Ever Made” zeigt die Geschichte eines ambitionierten Fanfilms, dessen Fertigstellung doch einige Jahre gedauert hat.

“Angriff der Lederhosenzombies”

Schon alleine aufgrund des Titels müsste man sich eigentlich schon die Kinokarte reservieren. Um Festivalleiter Markus Keuschniggs Abriss von “Angriff der Lederhosenzombies” zu zitieren: ” Ein kleiner Schritt für den Zombiefilm, aber ein großer Schritt für das österreichische Genrekino!”. Wenn dann auch noch “Margarethe Tiesel als schnapsgeeichte Almwirtin mit einem Maschinengewehr Zombies in Lederhosen niedermäht, bis die Lift-Gondeln Trauer tragen”, kann man verstehen, warum genau dieser der Eröffnungsfilm am 22. September 2016 im Gartenbau sein wird.

slash-2016 -logo weiß

/slash – Festival des Fantastischen Films

22.September bis 2. Oktober 2016
Eröffnung im Gartenbaukino, danach Filmcasino
Programm folgt Ende August, Ticketverkauf ab 9. September

www.slashfilmfestival.com

slash-Plakat-Sujet-2016

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Ein erster Programmausblick auf das /slash Filmfestival 2016
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen