AA

Ein Drittel will nach Corona weniger ausgehen

Ein Drittel der Österreicher wollen nach der Krise weniger ausgehen.
Ein Drittel der Österreicher wollen nach der Krise weniger ausgehen. ©APA
Wie sieht es mit dem Freizeitverhalten der Österreicher während und nach der Corona-Krise aus?

Meinungsforscherin Sophie Karmasin spricht mit PULS 24-Anchor Thomas Mohr über die große Umfrage zur Corona-Krise.

Dreißig Prozent der Befragten gaben an, dass sie nach der Krise Lokalitäten wie Bars oder Gasthäuser weniger oft besuchen wollen. Neun Prozent wollen öfter ausgehen. 41 Prozent der Befragten gaben überdies an, nach der Krise weniger shoppen zu wollen.

"Es geht in dieser Phase sicher auch darum, dass Gewohnheiten durchbrochen wurden. Wir gehen jetzt eben nicht mehr auf den Kaffee oder am Freitagnachmittag in die Stadt", erklärt Meinungs- und Motivforscherin Sophie Karmasin. "Das ist natürlich ein Nachteil für diese Branchen."

(Red.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Coronavirus
  • Ein Drittel will nach Corona weniger ausgehen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen