Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Chor für zwei Dörfer

Krumbach/Langenegg. Ein neuer Chor wurde im Vorderwald aus der Taufe gehoben. In „Pro Musica“ vereinen sich der Kirchenchor Krumbach und die Singgemeinschaft Langenegg. Unter der Leitung von Wolfgang Schwärzler sollen dem Chorgesang neue Impulse verliehen werden.

Die 35 Sängerinnen und Sänger wollen ein Chor für beide Gemeinden sein und verstehen sich auch als musikalische Vertreter über die Gemeindegrenzen hinaus. „Pro Musica“ wird die hohen kirchlichen Feiertage in beiden Gemeinden mit seinem Chorgesang bereichern. Darüber hinaus will sich Wolfgang Schwärzler auch der weltlichen Chormusik widmen. „Neben konzentrierter Probenarbeit bleibt aber auch Raum für gesellschaftliches Miteinander“, betont Obmann Klaus Riedl. Am kommenden Sonntag gibt der Chor in Langenegg und Krumbach Kostproben seines Könnens und gestaltet die Gottesdienste.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Ein Chor für zwei Dörfer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen