AA

Ein Brunnen mit Geschichte

Der Martinsbrunnen am Nenzingerberg wurde durch Alfred Mündle, Roland Gaßner, Herbert Greußing und Norbert Maier wieder errichtet.
Der Martinsbrunnen am Nenzingerberg wurde durch Alfred Mündle, Roland Gaßner, Herbert Greußing und Norbert Maier wieder errichtet. ©Elke Kager Meyer

“Hans Vogt. Der Walißer, ob St. Martinsbrunnen.” Im Jahr 1427 wurde der Martinsbrunnen am Nenzingerberg mit diesen Worten erstmals urkundlich erwähnt. “Damit ist der Brunnen der älteste weitum”, erläutert der Nenzinger Gemeindearchivar Thomas Gamon. Auf Initiative von Vize-Bürgermeister Herbert Greussing wurde der Martinsbrunnen nun durch Norbert Maier, Alfred Mündle und Roland Gaßner neu errichtet. Im Rahmen eines gemütlichen Grillabends bedankte sich Herbert Greußing nun bei allen am Projekt beteiligten Personen und wies dabei auf die Wichtigkeit hin, dass Brunnen und Bänke im gesamten Gemeindegebiet erhalten werden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Nenzing
  • Ein Brunnen mit Geschichte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen