AA

Ein Blumengruß der Hospizbewegung

16. April - Blumengrüße der Hospizbewegung
16. April - Blumengrüße der Hospizbewegung ©Caritas Vorarlberg

Wenn am Samstag, 16. April zahlreiche prominente Menschen, Jugendliche und ehrenamtliche MitarbeiterInnen in Vorarlbergs Innenstädten und großen Gemeinden Blumengrüße verteilen, dann tun sie das, um damit die Hospizbewegung der Caritas Vorarlberg zu unterstützen.

Im Alltag werden die Themen “Tod” und “Sterben” oftmals dem Leben ausgeblendet und verdrängt. Die MitarbeiterInnen der Hospizbewegung Vorarlberg setzen sich für jene Menschen ein, die das Schicksal durch den Verlust einen lieben Menschen oder durch eine schwere Erkrankung mit dem Sterben konfrontiert. Seit der Gründung vor über 25 Jahren kann die Begleitung und Beratung kostenlos angeboten werden. “Mit dem Hospiz-Aktionstag und dem Verteilen von Blumengrüßen wollen wir den Menschen eine kleine Freude bereiten, aber auch über unsere Arbeit informieren und um eine Spende bitten”, erläutert der Leiter DSA Karl Bitschnau, MAS.

Bereits in den vergangenen Jahren war der Aktionstag ein voller Erfolg. Auch heuer unterstützen zahlreiche Prominente des Landes – darunter First-Lady und Schirmherrin der Hospizbewegung Vorarlberg, Ilga Sausgruber, Caritasdirektor Peter Klinger sowie Caritasseelsorger Elmar Simma, Altlandtagspräsident Bertram Jäger und viele mehr – die Aktion. 5.000 Blumen können dank der großzügigen Unterstützung der Firma Karg verteilt werden.

Die Hospizbewegung Vorarlberg freut sich, Ihnen beim Aktionstag am 16. April einen Blumengruß überreichen zu dürfen:
Bregenz: Leutbühl
Hard: Bagnioli-Platz, vis a vis altes Rathaus
Dornbirn: Marktplatz (Europapassage)
Lustenau: Blauer Platz
Bregenzerwald: Egg, Großdorf, Schwarzenberg, Hittisau, Lingenau, Alberschwende, Au, Andelsbuch
Götzis: Marktplatz Neue Kirche
Feldkirch: Marktgasse
Bludenz: Nepomukbrunnen

Quelle: Caritas Vorarlberg

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • Ein Blumengruß der Hospizbewegung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen