Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ein Aderlass mit Spätfolgen

Der Sparkasse SSK Feldkirch verliert in der Woman Volley League weiter an Boden. Für die Truppe von Trainer Roland Schuh setzte es gegen das Tabellenschlusslicht SG UAB/WAT Ottakring eine 1:3-Heimniederlage.

Dabei schien zunächst alles plangemäß abzulaufen. Den ersten Satz konnten die Gastgeberinnen mit 25:21 für sich entscheiden und in Durchgang zwei schaute es bis um 24:19 sehr gut aus. Doch dann riss der Faden im Spiel der Montfortstädterinnen. “Nach vier vergebenen Satzbällen und dem Satzausgleich waren wir im dritten Satz praktisch nicht mehr am Platz. In dieser Phase machte sich das Fehlen der erkrankten Libera Julia Hansel und Außenangreiferin Nicki Osborne extrem bemerkbar”, so der enttäuschte SSK-Coach.

Die eigentliche Hiobsbotschaft gab es bereits vor dem Spiel. Bonnie Wilson wird aus familiären Gründen nach Hause in die USA fliegen und nicht mehr kommen. “Die Unruhe im Verein macht eine geregelte Arbeit sehr schwierig. Da müssen jetzt einfach die Jungen in die Bresche springen,” nimmt Schuh seine Spielerinnen in die Pflicht.

Die Volleyballer des VC Wolfurt unterliegen in der 2. Bundesliga West nach matter Leistung gegen die SG Enns II mit 1:3 und bleiben in der Tabelle Siebter.

Links zum Thema:
Österreichischer Volleyballverband
Vorarlberger Volleyballverband
Sparkasse SSK Feldkirch
VC Wolfurt
VBC Höchst
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Ein Aderlass mit Spätfolgen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.