AA

EHG gründet Joint Venture

Die Dornbirner EHG zeigt Flagge am deutschen Markt. Durch ein Joint Venture mit dem Ravensburger Unternehmen Thommel August wird die EHG bei deutschen Kunden stark punkten.

Die Firma Thommel August gliedert den Stahlhandel aus und gründet mit der Firma EHG die Firma Thommel-EHG Stahlhandel, an der die EHG die überwiegende Mehrheit hält. Ab 1. Jänner verfügt die EHG damit über einen eigenen Standort in Süddeutschland. Die Kooperation ist für die EHG ein historischer Schritt und Teil einer umfangreichen Marktoffensive.

Der Kooperationspartner Thommel Stahlhandelszentrum vertreibt gängige Stahlprodukte und verfügt über eine Lagerkapazität von 3.000 t. Mit dem breiten Produktspektrum der EHG wird dieses Angebot unter dem Namen Thommel-EHG Stahhandel GmbH jetzt deutlich ausgebaut. Die Idee des Joint Venture resultiert aus der Dienstleistungs- und Vertriebsphilosophie der EHG. Dazu Dkfm. Elmar Geiger, GF der EHG: „Wir wollen für alle unsere Kunden vor Ort sein. Unser Ziel ist es, maximale Qualität in schnellstmöglicher Zeit zu liefern. Mit dem neuen Standort ist dies jetzt auch im Raum Süddeutschland optimal möglich.“

Dienstleistungen werden weiter optimiert
Die Dornbirner EHG liefert ihren Kunden komplett fertige und höchst präzise zugeschnittene Stähle und Metalle. Die benötigten Materialien werden am Standort Dornbirn, in Europas modernstem Sägezentrum, angearbeitet. Anschließend werden die Produkte unverzüglich an ihren Bestimmungsort geliefert. Dies geschieht meist innerhalb von 24 Stunden.
Durch die Kooperation verändern sich auch die Rahmenbedingungen in Dornbirn. Die EHG kann größere Mengen einkaufen, abrufbereit lagern und schneller umschlagen. Dadurch profitieren auch Kunden in Österreich und in der angrenzenden Schweiz bis nach Genf.

Neue Investitionen in Dornbirn

Auf Baustellen ist Zeit ein wesentlicher Erfolgsfaktor. Die EHG hat ein umfangreiches Maßnahmenpaket entwickelt, um ihre Kunden noch besser zu bedienen. In Kürze wird mit dem Bau einer neuen Lagerhalle mit 2.500 m2 Grundfläche begonnen. Auch die Hochlager werden als Drehscheiben des Warenumschlags weiter ausgebaut. In der geplanten neuen Halle wird ein neues Hochlager für NE-Metalle und ein Hochlager für Bleche errichtet. Die Investitionen in Höhe von 6 Mio. EUR werden 2004 abgeschlossen sein.

(Quelle: Ender Werbung)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • EHG gründet Joint Venture
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.