AA

Ehefrau verprügelt und bedroht

©VOL.AT/Eckert
„Du hast das Genick ab, bevor die Polizei da ist“, stellte der vierfache Familienvater in Aussucht.

2015 besuchte der Mann zum ersten Mal das Antiaggressionstraining. Anlass waren Grobheiten gegenüber seiner Frau. Er hatte sie verprügelt. 2017 wieder Gewalt gegen die hübsche Frau, die psychologische Betreuung wird intensiviert, doch Streit und Gewalt lassen nicht lange auf sich warten. 2018 bedroht er die Frau, dass er ihr das Genick bricht. Der Bruder des Opfers zeigt den Gewalttäter an.

Weinerlich zumute

Vor Gericht zeigt sich der vierfache Familienvater weinerlich und reuig. Angeblich tut ihm alles furchtbar leid, er will sich nun endgültig bessern. Seine Frau begleitet ihn, steht hinter ihm und entschlägt sich der Aussage. Somit bleiben von dem angeklagten Tatzeitraum 2009 bis 20018 „nur“ drei Vorfälle übrig. Die Strafe für die Körperverletzung und gefährliche Drohung: 420 Euro unbedingt und 1260 Euro auf Bewährung. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

Anmerkung der Redaktion:
Da bisher zum überwiegenden Teil unpassende und nicht themenbezogene Kommentare zu diesem Artikel abgegeben wurden, wurde die Kommentarfunktion von der Redaktion gesperrt. Wir entschuldigen uns bei denjenigen Usern, die sich die Mühe gemacht haben sachliche Kommentare abzugeben, oder dies noch tun wollten.

Die VOL.AT Redaktion

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ehefrau verprügelt und bedroht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.