AA

Ehe überschattet

Ernst August Prinz von Hannover wird sein Image vom „Prügel-Prinzen“ nicht los. [18.1.2000]

Am Wochenende hat sich der Welfenprinz wegen einer Attacke gegen einen Discothekenbesitzer in Kenia erneut in die Negativ-Schlagzeilen gebracht. Dabei kann der 45-Jährige so charmant sein: Ausgeglichen und entspannt wirkte der Kaiser-Urenkel neben seiner Frau, Prinzessin Caroline von Monaco, bei seinem bisher letzten offiziellen Auftritt in Hannover beim Eintrag in das Goldene Buch der Stadt. Jetzt überschattet die erneute Prügelattacke den ersten Hochzeitstag des adeligen Paares am 23. Jänner – gleichzeitig Carolines 43. Geburtstag.

Still und heimlich hatten Ernst August und Caroline, die älteste Tochter von Fürst Rainier III., am 23. Jänner 99 in Monaco geheiratet. Vergeblich hatten damals Hunderte von Schaulustigen vor dem Fürstenpalast ausgeharrt, um einen Blick auf das königliche Traumpaar zu erhaschen. Bilder von der „Hochzeit des Jahres“ tauchten erst einige Zeit später in der französischen Zeitschrift „Paris Match“ und der deutschen Illustrierten „Stern“ auf. In Deutschland zeigte sich das frisch vermählte Paar einige Tage später im beschaulichen Wennigsen – zur Verabschiedung des Klosterkammerpräsidenten.

Schon damals gab es Gerüchte, Prinzessin Caroline, die ihrem Mann zuliebe ihre Deutschkenntnisse auffrischt, sei schwanger. Die Vermutungen stimmten: Am 20. Juli 1999 erblickte Prinzessin Alexandra im österreichischen Vöcklabruck das Licht der Welt und machte das Glück von Ernst August und Caroline komplett.

(Bild:APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Ehe überschattet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.