Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EHC verspielte 2:0-Führung

Die Wälder Hintermannschaft agierte bis zur 58. Spielminute makellos.
Die Wälder Hintermannschaft agierte bis zur 58. Spielminute makellos. ©siha

Alberschwende. Nach der gestrigen 2:3-Heimniederlage gegen den EK Zell am See ist die Play Off-Teilnahme für den EHC Bregenzerwald in weite Ferne gerückt. Das Spiel begann aufgrund von Problemen mit einem Loch im Eis mit 80-minütiger Verspätung und die Wälder sahen sich von Beginn an in die Defensive gedrängt, Goalie Lindström verhinderte mit mehreren Glanzparaden die Führung der Salzburger. Erst am Ende des Startdrittels erfingen sich die Hausherren und bekamen die Partie zusehends in den Griff. Nach trefferlosen 50 Minuten gelang Christian Haidinger das 1:0 für die Wälder, was zugleich den ersten Torerfolg nach zwei „zu null“-Niederlagen gegen die Zeller bedeutete.
Als Michael Beiter zwei Minuten später auf 2:0 stellte, wähnten sich Spieler und Fans des EHC schon fast als Sieger. Es kam jedoch anders. Die Gäste erzielten in der Schlussphase noch zwei Treffer und nach torloser Overtime konnten sie auch noch das Penaltyschießen für sich entscheiden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • EHC verspielte 2:0-Führung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen