EHC verliert im Penaltyschießen

Johan Carlsson erzielte das 3:1 und traf auch im Penaltyschießen.
Johan Carlsson erzielte das 3:1 und traf auch im Penaltyschießen. ©Sigi Halder
Alberschwende. Erneut eine tolle Leistung zeigten die Cracks des EHC Bregenzerwald gegen den EK Zell am See. Nach einem 3:3 nach der regulären Spielzeit und der Overtime musste man sich erste im Penaltyschießen geschlagen geben.

Einen frühen Rückstand wandelten die Wälder bis zur Mitte des zweiten Drittels in eine 3:1-Führung um (Torschützen: Jonsson 10., Reiter 25. und Carlsson 28.), schlussendlich mussten sie aber noch zwei Gegentore hinnehmen, was eine Verlängerung notwendig machte. Diese verlief nicht zuletzt dank Goalie Iberer torlos, deshalb musste ein Penaltyschießen entscheiden. Während beim EHC von drei Schützen lediglich Johan Carlsson verwerten konnte, schafften dies bei Zell am See zwei. Coach Marcel Breil war aber nicht unzufrieden: “Step by step kommen wir an die anderen Teams heran”.

Hinterfeld 865, 6861 Alberschwende, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • EHC verliert im Penaltyschießen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen