AA

EHC-Löwen zeigten die Zähne

Alberschwende - Die Sensation aus dem letzten Jahr, als der EHC Bregenzerwald den EHC Oberscheider Lustenau mit 5:4 die lange Nase zeigte, wiederholte sich am Mittwoch Abend nicht.

Der Hausherr wurde in der Alberschwender Eisarena – sie wurde mit angezeigten acht Minusgraden ihrem Namen wieder einmal gerecht – schneller warm, vor allem Torhüter Christof Schwendinger: er zeichnete sich gleich bei Warnschüssen von Chris Payton und Ryan Foster aus. Und die Wälder nützten dann gleich ihre erste Chance durch David Wechselberger zum 1:0 (6.).

Damit war aber der Lustenauer „Löwe“ geweckt und zeigte Zähne: Ryan Foster nützte bei einer angezeigten Strafe die Verwirrung in den Reihen des EHC Bregenzerwald zum 1:1-Ausgleich (13.). Und Goalie Schwendinger war es zu verdanken, dass es zur Drittelpause beim 1:1 blieb: er machte drei gute Möglichkeiten von Toni Saarinen und Co. vor und während eines doppelten Powerplays zunichte.

Zu Beginn des Mittelabschnitts ließen die Gastgeber dann gute Chancen auf die neuerliche Führung aus – die Strafe folgte auf den Fuß: Peyton traf via Pfosten zum 2:1 (32.), ebenfalls in Überzahl war Saarinen mit dem 3:1 (39.) erfolgreich. Nachdem die Wälder im letzten Drittel eine 5:3-Überzahl ausließen schlug der EHC nochmals zu: Florian Schönberger (48.) und Foster (53./59.) besorgten für den Tabellenführer ein standesgemäßes Resultat beim Schlusslicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • EHC-Löwen zeigten die Zähne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen