EHC Lustenau will zurück auf die Siegerstraße

©verein
Nach der 4:7 Heimniederlage gegen Sterzing ist beim Team des EHC Lustenau Wiedergutmachung angesagt.

Am Donnerstag treffen die Cracks rund um Kapitän Max Wilfan auswärts auf das Team des HC Meran. Spielbeginn in der Meran Arena ist um 20.30 Uhr.

Der HC Meran ist eines jener Teams, die in dieser Saison neu in die Alps Hockey League eingestiegen sind. Nach einem überraschend erfolgreichen Beginn mit Siegen unter anderem gegen Jesenice und Sterzing mussten sie in den letzten Spielen zwei empfindliche Niederlagen gegen Cortina (0:5) und Asiago (0:7) einstecken. Trotzdem dürfen die Südtiroler keinesfalls unterschätzt werden. Mit den Ahlström Brüder stehen zwei Legionäre mit langjähriger AHL-Erfahrung in ihren Reihen. Torhüter Frédéric Cloutier stand viele Jahre bei Asiago Hockey unter Vertrag und kann auch auf Erfahrungen aus der ersten Liga (HC Bozen) sowie Einsätzen aus dem italienischen Nationalteam zurückblicken.

„Die Niederlage gegen Sterzing haben wir analysiert und ist abgehakt. Unsere volle Konzentration liegt nun auf dem Match gegen Meran. Wir müssen wieder schnelles und schnörkelloses Eishockey spielen und Meran von Beginn an unter Druck setzen. Wir haben in der Mannschaft eine hohe Qualität und können drei Punkte aus dem Südtirol entführen. Keinesfalls werden wir den Fehler machen und Meran unterschätzen“, so Elias Wallenta, Stürmer des EHC Lustenau. Spielbeginn in Meran ist um 20.30 Uhr.

EHC Lustenau : HC Meran

Donnerstag, 14. Oktober 2021, 20.30 Uhr, Meran Arena

Schiedsrichter: Federico Giacomozzi, Simone Soraperra, Matthias Cristeli, Mauro De Zordo

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • EHC Lustenau will zurück auf die Siegerstraße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen