Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EHC Lustenau hält die Ländle-Fahne hoch

Als einzige Vorarlberger Mannschaft erreichte der EHC Lustenau das Ticket für das Play-off.
Als einzige Vorarlberger Mannschaft erreichte der EHC Lustenau das Ticket für das Play-off. ©VOL.AT/Stiplovsek
Lustenau. Der EHC Palaoro Lustenau beendet den Grunddurchgang der INL, nach einem 8:2 Sieg gegen Celje und 7:1 Sieg gegen Maribor, als bestes Österreichisches Team auf Platz 4 und qualifiziert sich damit als einzige Vorarlberger Mannschaft bereits vorzeitig für das Play-off.
EHC Lustenau hält die Ländle Fahne hoch

Trotz immer wieder viel Verletzungssorgen beim EHC Palaoro Lustenau hat man das Zwischensaisonziel erreicht. Der angestrebte Platz unter den Top 5 ist mit den zwei Siegen an diesem Wochenende unter Dach und Fach und die Qualifikation für das Play-off bereits geschafft.

Am Sonntag konnten die Lustenauer gegen die Slowenen aus Celje mit einem klaren 8:2 Erfolg das Ticket für die Play-off buchen. Jetzt geht es in den nächsten 8 Spielen um die Ausgangslage im Play-off. Im letzten Spiel machten die Keppo Cracks bereits im ersten Drittel alles klar. Olli Julkunen (3.), Chris Harand (10.), Nicholas Hollendonner (13.) und Max Wilfan (15.) stellten bereits in der ersten Viertelstunde auf Sieg. Im weiteren Verlauf trafen erneut Nicholas Hollendonner (26.), Tobias Schwendinger (31.), Patric Scheffknecht (42.) und Christian Ofner (58.) für die Hausherren.

Bereits am Vortag zerlegten die Löwen die Gäste aus Maribor mit 7:1. Olli Julkunen (11./16.) und Nicholas Hollendonner (15./25.) trafen dabei doppelt. Die weiteren Treffer für den EHC erzielten Chris Harand (10.), Thomas Auer (25.) und David Slivnik (26.).

Bereits am kommenden Samstag startet die erste Runde der Master Round. Der Spielplan hierfür sollte bald öffentlich sein.

INL 2013/14 – Runde 30
EHC Palaoro Lustenau – HK Celje 8:2 (4:0 / 2:1 / 2:1)
SO, 19.01.2014, 17:30 Uhr, Rheinhalle Lustenau
Tore: 1:0 Julkunen (3.), 2:0 Harand (10./PP1), 3:0 Hollendonner (13.), 4:0 Wilfan (15.), 5:0 Hollendonner (26.), 6:0 Schwendinger (31.), 6:1 Kastelic (38./PP1), 7:1 Scheffknecht (42./PP1), 7:2 Kolar (48.), 8:2 Ofner (58.)

INL 2013/14 – Runde 29
EHC Palaoro Lustenau – HDK Maribor 7:1 (4:0 / 3:0 / 0:1)
SA, 18.01.2014, 19:30 Uhr, Rheinhalle Lustenau
Tore: 1:0 Harand (10.), 2:0 Julkunen (11.), 3:0 Hollendonner (15.), 4:0 Julkunen (16./PP1), 5:0 Hollendonner (25.), 6:0 Auer (25.), 7:0 Slivnik (26.), 7:1 Sotlar (49./PP2)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • EHC Lustenau hält die Ländle-Fahne hoch
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen