AA

EHC Lustenau gewinnt wieder gegen die VEU Feldkirch

EHC Palaoro Lustenau gewinnt wie schon im Hinspiel nun auch in der Rheinhalle gegen die VEU.
EHC Palaoro Lustenau gewinnt wie schon im Hinspiel nun auch in der Rheinhalle gegen die VEU. ©VOL.AT/Stiplovsek
Lustenau. In einem bis zum Schluss spannenden und temporeichen Derby setzte sich am Ende der EHC Palaoro Lustenau gegen die VEU Feldkirch verdient mit 4:2 durch.

Mit viel Tempo starteten beide Teams in dieses Derby. Nach zahlreichen Chancen auf beiden Seiten konnten die Gäste aus Feldkirch durch Jure Dolinsek (8.) den ersten Treffer erzielen. Der EHC machte weiter viel Druck auf das gegnerische Tor und Thomas Auer (11.) traf zum Ausgleich. Andreas Judex (18.) gelang noch vor Ende des ersten Spielabschnitts der Führungstreffer.

Im zweiten Drittel ging es im selben Tempo und mit viel Druck weiter. Beide Teams erarbeiteten sich Chancen auf den nächsten Treffer, wobei der EHC zunehmend die spielbestimmende Mannschaft war. Philipp Winzig (29.) konnte mit dem Treffer zum 3:1 einen 2-Tore Vorsprung für die Hausherren herstellen.

Den Gästen gelang durch Kevin Essmann (47.) der Anschlusstreffer. In einem bis zum Schluss spannenden und zum Teil auch aggressiv gespielten Derby erlöste Andreas Judex (60.) die heimischen Fans und erzielte mit seinem Empty-Net Treffer das 4:2.

Die beiden Neuerwerbungen des EHC Palaoro Lustenau, Tommi Leinonen und Miroslav Skovira, haben bereits im ersten Spiel für die Löwen gezeigt, dass sie der Mannschaft sehr helfen können.

Inter-National-League, Runde 13

EHC Palaoro Lustenau – frastanzer VEU Feldkirch 4:2 (2:1 / 1:0 / 1:1)

Tore: 0:1 Dolinsek (8./PP1), 1:1 Auer (11./PP1), 2:1 Judex (18.), 3:1 Winzig (29.), 3:2 Essmann (47.), 4:2 Judex (60./EN)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • EHC Lustenau gewinnt wieder gegen die VEU Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen