EHC Lustenau bleibt die Ländle Nummer eins

©Paulitsch
Einen glatten 5:0 Heimsieg feiert der EHC Lustenau beim Derby gegen den EC Bregenzerwald.

Spielentscheidend war wiederum die Lustenauer Effizienz im Überzahlspiel. Die ersten beiden Treffer erzielte Lustenau im Powerplay. Mit diesem Erfolg verbesserte sich Lustenau in der Tabelle und liegt nun auf dem dritten Rang. Hervorzuheben ist, dass sich fünf verschiedene Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Das erste Vorarlberg-Derby dieser Saison hielt, was es versprach. Von Beginn an spielten beide Teams mit offenem Visier und agierten sehr offensiv. Schon in der sechsten Minute musste der Wälder Torhüter Felix Beck erstmals hinter sich greifen. Im Powerplay erzielte Max Wilfan nach Zuspiel von Chris D'Alvise und Philipp Koczera den ersten Treffer für den EHC Lustenau. Trotz weiterer Möglichkeiten auf beiden Seiten leuchtete auf der Anzeigetafel nach 20 Minuten ein 1:0 für das Heimteam auf.

Im zweiten Spielabschnitt hatten die Wälder den besseren Start und waren die aktivere Mannschaft. Lustenau verteidigte clever und verlagerte das Spiel auf Konter. Abermals bedurfte es einer Überzahlsituation auf dem Eis, in der Lustenau in der Person von Lucas Haberl in der 29. Minute auf 2:0 erhöhte. Weiter macht Lustenau viel Druck und so konnte Kevin Puschnik den Wälder Torhüter Beck in der 34. Minute zum dritten Mal an diesem Abend bezwingen. Mit diesem doch deutlichen Vorsprung ging es in die zweite Pause.

Schon nach 42 gespielten Sekunden im letzten Drittel nahmen die Lustenauer den Wäldern den Wind aus den Segeln, denn Remy Giftopoulos erhöhte auf 4:0. Dies war eine Art Vorentscheidung in diesem ersten Derby der Saison. Trotzdem gaben die Wälder nie auf und waren bemüht, den Ehrentreffer an diesem Abend zu erzielen. Doch Lustenaus Torhüter Eric Hanses war unbezwingbar. In der 57. Minute erhöhte Chris D'Alvise auf 5:0 für die Lustenauer, was schlussendlich auch den Endstand in diesem Spiel bedeutete. 

EHC Lustenau : EC Bregenzerwald 5:0 (1:0 / 2:0 / 2:0)
Torschützen EHC Lustenau: Max Wilfan (6. Min.), Lucas Haberl (29. Min.), Kevin Puschnik (34. Min.), Remy Giftopoulos (41. Min.), Chris D'Alvise (57. Min.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • EHC Lustenau bleibt die Ländle Nummer eins
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen