Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EHC-Kantersieg gegen KAC II

Timo Lindström schaffte sein erstes Shut Out für den EHC Bregenzerwald.
Timo Lindström schaffte sein erstes Shut Out für den EHC Bregenzerwald. ©siha

Alberschwende. „Nach dem gestrigen Abschlusstraining, das ich abbrechen musste, weil die Spieler überhaupt nicht bei der Sache waren, habe ich ehrlich gesagt nicht an so eine Leistungsexplosion geglaubt. Aber Gott sei Dank wurde ich von der Mannschaft eines Besseren belehrt“, sprach der EHC Bregenzerwald-Coach nach dem 11:0 (2:0, 4:0, 5:0)-Kantersieg seines Teams gegen das Farmteam des KAC.
Und tatsächlich legten sich die Wälder Cracks vor knapp 200 Fans von Beginn an voll ins Zeug und hätten bei besserer Chancenauswertung noch höher gewinnen können. Die Treffer der Wälder erzielten Christian Haidinger (3), Patrick Edlinger und Michael Beiter (je 2) sowie Henri Sandvik, Andreas Beiter, Dominik Bereuter und Dominic Pfeiffer. Mit diesem Sieg lebt die „theoretische Minimalchance“ auf das Play Off noch immer. Am kommenden Dienstag gastieren die Wälder um 19.30 Uhr beim EHC Lustenau.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Alberschwende
  • EHC-Kantersieg gegen KAC II
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen