AA

EHC Bregenzerwald: Aufschwung trotz weiterer Niederlage

EHC-Coach Marcel Breil sah in den letzten beiden Spielen eine Leistungssteigerung seines Teams.
EHC-Coach Marcel Breil sah in den letzten beiden Spielen eine Leistungssteigerung seines Teams. ©Sigi Halder
Alberschwende. Trotz der zwölften Niederlage in Folge, die die Wälder am Samstag im Heimspiel gegen die Kapfenberger Icetigers einstecken mussten, war Trainer Marcel Breil nicht unzufrieden: "Am Mittwoch haben wir gegen Lustenau zwei Drittel lang gut gespielt, gegen Kapfenberg waren es 59 Minuten". Und der Coach weiß, wovon er spricht, brachte doch erst ein Blackout in den Schlusssekunden die Wälder endgültig auf die Verliererstraße.

Bis fünf Minuten vor Schluss stand es 1:1 (Torschütze für den EHC war David Wechselberger). Eine Unachtsamkeit in der Hintermannschaft nützten die Steirer zur 2:1-Führung. Rollende Angriffe des Schlusslichts folgten, den Schlusspunkt setzten allerdings die Kapfenberger, die mit einem Befreiungsschlag in den Schlussekunden (Tormann Iberer hatte einem sechsten Feldspieler Platz gemacht), zum 3:1-Endstand nützten. Am kommenden Samstag ist ab 19.30 Uhr der EK Zell am See in der Alberschwender Eisarena zu Gast.

Eisarena, Hinterfeld, 6861 alberschwende, austria
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Alberschwende
  • EHC Bregenzerwald: Aufschwung trotz weiterer Niederlage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen