AA

EHC Bischof Feldkirch gewinnt Nachbarschaftsduell

EHC Bischof Feldkirch gewinnt Derby mit 8:3.
EHC Bischof Feldkirch gewinnt Derby mit 8:3. ©Vol.at/Luggi Knobel
Rankweil. Im ersten Lokalderby der laufenden Meisterschaft zwischen dem HC Rankweil und dem EHC Bischof Feldkirch setzten sich die Montfortstädter auf der Gastra souverän mit 8:3 durch.

Die Startminute erwischten die Feldkircher besser als die Gastgeber. Dennoch konnte der HC Rankweil bereits in der 2. Minute mit der ersten Torchance auf 1:0 stellen. Die Antwort der Feldkircher folgte mit dem Ausgleich durch Daniel Gruber in Minute 4 prompt. Udo Plautz stellte kurz darauf die Führung für den EHC Bischof her (6.). Von diesem Zeitpunkt an hatte der EHC Bischof das Spiel und auch den Gegner unter Kontrolle. Denis Bachmann und Alex Keckeis stellten mit einem Doppelschlag in der 14. bzw. 16. Minute auf den zwischenzeitlichen Pausenstand von 1:4.

Trotz der Führung war Spielertrainer Fritz Ganster mit der Leistung seines Teams nur bedingt zufrieden und forderte vor allem ein besseres Passspiel. Doch auch zu Beginn des Mittelabschnittes zeigte sich hier kein großer Unterschied. In der 26. Minute mussten die Feldkircher in Unterzahl gar den 2:4 Anschluss-Treffer hinnehmen. Dies rüttelte die Feldkircher aber wach und die Vorgabe von Fritz Ganster wurde von da an immer besser umgesetzt. Nach exakt 32 Minuten konnten die Feldkircher die 3-Tore-Führung wieder herstellen – Obmann Manfred Keckeis konnte den Rankler Schlussmann zum 2:5 bezwingen. Nur 80 Sekunden später traf Alex Keckeis zunächst zum 2:6. Seinen Hattrick vollendete er in der 39. Minute zum Pausenstand von 2:7.

Obwohl der HC Rankweil in Unterzahl nochmals auf 3:7 rankam (48.), ließen die Montfortstädter im letzten Drittel nichts mehr anbrennen. Nach der postwendenden Antwort – Olli Allgäuer fälschte in der 49. Minute einen Keckeis-Schuss zum 3:8 ab – nahm der EHC Bischof schon etwas Tempo aus dem Spiel und brachte das 3:8 ohne weitere Gefahr sicher ins Trockene. Hervorzuheben ist in jedem Fall die überaus faire Spielweise beider Teams – Schiri Werner Farmer musste lediglich fünf 2-Minuten-Strafen aussprechen – und die tadellose Schirileistung.

Für die Feldkircher heißt es nun, dieses Spiel schnell abzuhaken, denn schon am Sonntag wartet im Cup wiederum der HC Rankweil, der sicher noch Reserven hat und sich für die Niederlage mit Sicherheit revanchieren möchte. Spielbeginn am Sonntag (VEHV-Cup) ist um 18:45 Uhr.

HC Rankweil – EHC Bischof Feldkirch 3:8 (1:4, 1:3, 1:1)
Tore: Gau (2), Pfister bzw. Keckeis A. (3), Gruber, Plautz, Bachmann, Keckeis Manfred, Allgäuer
Strafen: 4 bzw. 6

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • EHC Bischof Feldkirch gewinnt Nachbarschaftsduell
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen