AA

Egger Postamt wird zugesperrt

Egg - "Optimierungsprozess" der Post ist im Bregenzerwald angekommen: Jetzt trifft der Rotstift das Postamt in Egg.

Die Gelbe Post setzt ihre Schließungswelle in ländlichen Gebieten auch im Ländle fort. Mit dem Postamt Egg stehen die Postoberen offenbar vor der Schließung eines stark frequentierten Amtes. „Ich kann das Ganze nicht verstehen, zumal mir bekannt ist, dass unser Amt schwarze Zahlen schreibt“, bestätigt Vizebürgermeister Dietmar Fetz auf VN-Anfrage die Postpläne.

Montag Sitzung mit Postchefs

Für kommenden Montag ist deshalb eine Sitzung mit Vertretern der Gelben Post im Rathaus anberaumt worden, betont Fetz, der für den erkrankten Bürgermeister Norbert Fink derzeit die Amtsgeschäfte in Egg führt. „Wir brauchen eine Ersatzlösung, Egg ohne Postanlaufstelle ist ganz einfach unvorstellbar“, gibt sich Fetz kämpferisch. „Diese beabsichtigte ersatzlose Schließung ist eine Verhöhnung der Bregenzerwälder. Damit setzt die Post ihren Raubzug gegen ländliche Infrastrukturen fort“, übt Postgewerkschafter Franz Mähr harte Kritik an der Post AG. Mähr fordert „einen sofortigen Schließungsstopp“ und schließt Kampfmaßnahmen nicht aus.

Geht Schließungswelle weiter?

Man werde sich gegenüber den Wünschen der Gemeinde nicht verschlossen zeigen, verspricht Postpressesprecher Martin Riedl. „Sollte sich in den Gesprächen die Möglichkeit eines Postpartners finden, wird dies geprüft.“ Dabei schloss Riedl nicht aus, dass weitere Ämter im Ländle vom Zusperren bedroht sein könnten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Egg
  • Egger Postamt wird zugesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen