Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Egg wieder "erstklassig"

Nach 20 Jahren wird in Egg wieder Vorarlbergliga-Fußball geboten. Maßgeblichen Anteil daran hatte Trainer Luggi Reiner, der den Wälderklub in die höchste Spielklasse Vorarlbergs geführt hat. Auch Lochau kehrt zurück.

1981 holte der FC Egg den Meistertitel in der Wälderliga, kurz darauf folgte der Aufstieg in die Vorarlbergliga – 20 Jahre mussten Spieler und Fans nun auf den nächsten Auftritt in dieser Klasse warten. Neben Bizau und Sulzberg ist Egg der dritte Wälderklub, der dieser Leistungsstufe angehört. Das Herzstück der Meisterelf war die Defensive, die in 26 Spielen nur 21 Gegentore erhielt. Wie Egg schaffte auch der SV Lochau hauptsächlich mit Eigenbauspielern den Aufstieg in die Vorarlbergliga. Vier Jahre nach dem Abstieg schaffte die Bösch-Elf das „Comeback”. „Die gesamte Mannschaft bleibt zusammen, wir werden uns außerdem gezielt verstärken”, meinte Bösch.

Das ständige Auf und Ab des FC Hörbranz geht weiter. Nun traten die Leiblachtaler den Gang in die 1. Landesklasse an. Mit Dursun Atav, Christoph Huber und Günter Steffani teilten sich drei Spieler mit 22 Treffern die Schützenkrone.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Egg wieder "erstklassig"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.