Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Edgar Mayer schätzt Klug

Edgar Mayer: Klug ist „strukturiert arbeitender Mann, der rhetorisch sehr gut ist und über großen Ehrgeiz verfügt“.
Edgar Mayer: Klug ist „strukturiert arbeitender Mann, der rhetorisch sehr gut ist und über großen Ehrgeiz verfügt“. ©VN/Steurer
Bundesratspräsident über künftigen Verteidigungsminister: Guter Rhetoriker mit großem Ehrgeiz.

Viel ist über den künftigen Verteidigungsminister Gerald Klug nicht bekannt: Der steirische Sozialdemokrat machte eine Dreherlehre und absolvierte dann im zweiten Bildungsweg ein Jusstudium. Politisch engagiert er sich bei der Gewerkschaft und ist seit 2005 Bundesrat.

Der Präsident der Länderkammer des Parlaments, Edgar Mayer (ÖVP), bezeichnet Klug im VN-Gespräch als „strukturiert arbeitenden Mann, der rhetorisch sehr gut ist und über großen Ehrgeiz verfügt“. Zu einem Ministerrat sei er befähigt, meint der Vorarlberger, um aber hinzuzufügen, dass er nicht sagen könne, was ihn zum Chef des Verteidigungsressorts qualifiziere – „außer, dass er im Unterschied zu seinem Vorgänger („Zivildiener“ Norbert Darabos) den Grundwehrdienst absolviert hat“.

Seit drei Jahren führt Klug die sozialdemokratische Bundesratsfraktion. Damit mag er öffentlich kaum wahrgenommen werden, ist dem Zentrum der Macht aber sehr nah. So ist er automatisch auch Mitglied des SPÖ-Bundesvorstandes.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Edgar Mayer schätzt Klug
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen