AA

Echte Emoji-Bedeutung meist unklar

Täglich verwenden wir in WhatsApp oder Social Media verschiedene Emoji Charaktere. Die bunten Symbole die unsere Art zu kommuni-zieren verändert haben, stammen ursprünglich aus dem fernen Japan. Jedoch werden die Emojis, entgegen ihrer originalen Bedeutung, oft falsch verwendet. Hier die 6 häufigsten Fehler:

Nicht nur die kulturellen Unterschiede zwischen Asien und Europa führen zu Missverständ-nissen bei der Deutung der Emojis, sondern auch das jeweilige Betriebssystem auf dem sie angezeigt werden. Je nach App und System sehen sie auch immer etwas anders aus. Die Emojis auf WhatsApp zum Beispiel basieren auf einer Smiley-Tastatur von Apple. Nicht alle Symbole werden so dargestellt, wie sie eigentlich gedacht sind. Falsche Rückschlüsse auf die Bedeutung sind somit vorprogrammiert.

1. Müdigkeit, Trauer, Schnupfen? Alles dasselbe?

MüdeDieses Emoji wird häufig falsch verwendet. Seine eigentliche Bedeutung steht für Müdigkeit. Durch die nach unten gezogenen Mundwinkel und den Tropfen wird das Ganze allerdings regelmäßig als Traurigkeit oder Erkältung missinterpretiert. Am ehesten erkennen kann man es in der Standard-Android-Version des Emojis.

 

2. Ich traue meinen Augen nicht oder diese Peinlichkeit?

PeinlichEines der beliebtesten Emojis wird fast durchgehend falsch eingesetzt. Die weit aufgerissenen Augen verstehen die meisten Nutzer als Ungläubigkeit. Tatsächlich sollen diese aber für einen peinlich berührten Gesichtsausdruck stehen. Am ehesten zu erkennen ist das an den roten Wangen des Icons.

 

3. Der Triumph oder doch nur wütend?

wütend3Wie schon erwähnt kommen die Emojis ursprünglich aus Japan. Bestimmte Motive werden dort allerdings völlig anders interpretiert als bei uns.Klar erkennbar am japanischen Symbol für den triumphalen Gesichtsausdruck. Die meisten WhatsApp-Nutzer im Ländle dürften darin wohl eher eine wütend schnaufende Person erkennen.

 

4. Die Ratlosigkeit soll Ärger sein?

ÄrgerAuch dieses Symbol wirkt für uns im Westen eher wie ein ratloses Gesicht oder eine entsetzte Mimik. In Wahrheit soll es allerdings ein verärgertes Gesicht darstellen. Am ehesten zu erkennen auf der Standard-Android-Tastatur.

 

5. Hilfsbereitschaft oder Ignoranz?

frauKomplett falsch wird auch dieses Emoji verwendet. Die Frau mit der aufgehaltenen Hand steht eigentlich für Hilfsbereitschaft. In WhatsApp verwenden die meisten es allerdings, wenn sie zeigen wollen, dass ihnen etwas egal ist. Noch seltsamer wirkt allerdings die Emoji-Version in der Standard-Android-Tastatur. Es sieht so aus als ob jemand Luftgitarre spielen würde.

 

 6. Die “Schreck-Katze” ist eigentlich nur erschöpft

katzeDie Katze wird häufig als Symbol für Schrecken oder Schock eingesetzt. Das liegt natürlich nahe, denn tatsächlich ähnelt sie einem angsterfüllten Gesicht. In Wahrheit zeigt das Emoji jedoch keine ängstliche, sondern nur eine erschöpfte Katze. Deutlich zu sehen ist es beim Original-Symbol. Auch das Standard-Symbol unter Android orientiert sich eher an einer müden Katze.

(red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Multimedia Vorarlberg
  • Echte Emoji-Bedeutung meist unklar
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen