AA

EC Dornbirn kassiert 3:12-Debakel in Salzburg

EC Dornbirn schlitterte bei den Bullen in Salzburg in ein 3:12-Debakel.
EC Dornbirn schlitterte bei den Bullen in Salzburg in ein 3:12-Debakel. ©VOL.AT/Philipp Steurer
Salzburg/Dornbirn. Der Dornbirner Eishockey Club schlitterte zum Auftakt des Weihnachtswochenende in eine 3:12-Pleite. RB Salzburg nahm die Dornbirn Bulldogs ordentlich auf die Hörner, zeigte sich vor eigenem Publikum eiskalt.

Der US-Amerikaner Rob Schremp (4.) entpuppte sich nach nicht einmal vier Minuten zum ersten Schreck für den Dornbirner Eishockey Club. Zwei weitere Streiche (14., 36./pp) hatte der gefürchtete Angreifer von Red Bull Salzburg parat. Durch den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Andrew Kozek (5.) konnten sich die Vorarlberger im Startabschnitt zumindest einigermaßen im Rennen halten. Dominique Heinrich (18./pp) drückte dem ersten Drittel den Stempel zum 3:1 auf. Nach Seitenwechsel drehten die Heimischen unter der Leitung von Pierre Pagè ordentlich auf, zogen auf 7:1 davon. Der vierte Treffer durch Steven Regier (22.) nach Wiederbeginn sorgte für eine Reaktion in den Reihen der Bulldogs. Hannes Enzenhofer erbte das Leiden auf dem schweren Posten des Torhüters von Patrick DesRochers. Ryan Ducan (27.), Michael Duco (33.) und Rob Schremp (36./pp) konnte der DEC-Schlussmann nicht stoppen.

Ein Hoffnungsschimmer im Finish

Nach der zweiten Kabinenpredigt von DEC Head Coach Dave MacQueen lief kurzzeitig das Spiel für die Vorarlberger. Max Wilfan (43.) und David Printz (44.) bezwangen Bernd Brückler im Kasten der Salzburger. Fünf weitere Treffer zeigten die Überlegenheit der Bullen, die sich zum Auftakt des Weihnachtswochenende gleich einen verdienten 12:3-Heimerfolg unter den Baum legen konnten.

Erste Bank Eishockey Liga, 32. Runde:

EC Red Bull Salzburg – Dornbirner Eishockey Club 12:3 (3:1, 4:0, 5:2)

Eisarena Salzburg, 2.152 Zuschauer

Tore:

RBS:  1:0 Schremp (4.), 2:1 Schremp (14.), 3:1 Heinrich (18./pp), 4:1 Regier (22.), 5:1 Duncan (27.), 6:1 Duco (33.), 7:1 Schremp (36./pp), 8:3 Puschnik (47.), 9:3 DiBenedetto (47.), 10:3 Trattnig (49.), 11:3 Trattnig (51.), 12:3 Konstantin Komarek (57.)

DEC:  1:1 Kozek (5.), 7:2 Wilfan (43.), 7:3 Printz (44.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • EC Dornbirn kassiert 3:12-Debakel in Salzburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen