AA

Dank Lipsbergs! Wälder siegen sensationell gegen Jesenice

©stiplovsek
Im zehnten Anlauf hat der EC Bregenzerwald mit 4:1 gegen die starken Slowenen erstmals drei Punkte geholt
Wälder siegen gegen Jesenice
NEU

Das war der Liveticker mit Daten, Fotos, Videos vom Spiel B-Wald vs Jesenice

Für den EC Bregenzerwald geht es weiterhin nach oben. Beim Heimspiel am Freitagabend fügen die Juurikkala Schützlinge dem HDD Jesenice die erste Niederlage in der regulären Saison zu. Die Stahlstädter gingen im ersten Abschnitt zwar durch Rajsar in Führung, fanden dann aber auf die vier Treffer der Wälder keine Antwort mehr.

Der erste Abschnitt hatte alles was das Eishockeyherz begehert. Ein schnelles Spiel beider Mannschaften, Tore und die nötige Härte. Felix Beck und sein Gegenüber wurden sogleich warmgeschossen, hielten aber vorerst die Null. Patrik Rajsar eröffnete dann in der 10. Spielminute mit dem 0:1, der Slowene stand völlig frei vor Beck und hatte alle Zeit der Welt Maß zu nehmen. Jesenice drückte daraufhin noch mehr ins Angriffsdrittel, die Hausherren schafften es aber bald sich zu fangen und ihrerseits Chancen zu kreieren. Schließlich legte Jesper Akerman durch drei Slowenen hindurch für Julian Metzler auf und dieser versenkte die Scheibe zum Ausgleich in die Maschen. (14.) Nach einem ungeahndeten Kopfcheck gegen Kai Fässler musste Masic für ein weiters Vergehen auf der Strafbank Platz nehmen. Die Wälder zeigten ihre derzeitige Stärke im Powerplay und gingen 23 Sekunden später in Führung. Lipsbergs Schuss wurde von einem Schlittschuh direkt auf die Schaufel von Richard Schlögl gelenkt, der nicht lange fackelte und auf 2:1 stellte.

Das Mitteldrittel stand dann ganz im Zeichen der Hausherren, dem Tabellendritteln entglitt das Spiel immer mehr. Zuerst konnte Zan Us noch schlimmeres verhindern, musste sich dann aber wieder geschlagen geben, als die Wälder mit einem Mann mehr auf dem agieren durften. Der Treffer zum 3:1, der Roberts Lipsbergs gutgeschrieben wurde, war kurios. Der angedachte Querpass vor dem gegnerischen Tor wurde vom Schlittschuh eines Gegners unhaltbar in den Kasten der Slowenen abgelenkt. (30.) Nur kurze Zeit später trug sich auch Kai Fässler in die Torschützenliste ein, wieder versuchte Roberts Lipsbergs einen Querpass vor Us und diesmal landete er genau auf der Schaufel seines Linienpartners. (34.) Mitja Sivic nahm daraufhin früh sein Anrecht auf ein Timeout wahr, um sein Team nochmals aufzuwecken.

Ohne den gewünschten Erfolg. Die Wälder spielten die restliche Partie trocken herunter, Jesenice fand kein Rezept, Felix Beck erneut zu bezwingen. Somit gelang es dem ECB erstmals seit Bestehen der Alps Hockey League, den Stahlstädtern drei Punkte abzufassen. Markus Juurikkala fand nach dem Spiel nur lobende Worte: „Becks hat heute einen super Job abgeliefert. Auch unser Powerplay und das Boxplay haben funktioniert. Die Jungs haben Herz gezeigt, Schüsse geblockt und 60 Minuten gekämpft.“ Damit stürmen die Wälder vor auf den neunten Tabellenplatz. Als nächstes steht das Derby gegen die VEU Feldkirch auf dem Programm. Die Montfortstädter sind am Samstag, den 12.12.2020 um 19:30 Uhr im Messestadion zu Gast. (ECB/Kleber)

VORSCHAU ZUM SPIEL

Im einzigen Freitagsspiel in der Alps Hockey League trifft der EC Bregenzerwald auf HDD Jesenice. Beide Teams spielten in dieser Saison bereits einmal gegeneinander. Am 20. November setzten sich die Slowenen knapp mit 2:1-SO durch. Insgesamt kassierte Jesenice in dieser Saison erst eine Niederlage. In der Tabelle liegen sie mit 17 Punkten am dritten Tabellenplatz. Bregenzerwald konnte vergangene Woche zwei klare Siege einfahren und ist Tabellen-13. Vor allem seit der Verpflichtung des Letten Roberts Lipsbergs läuft es für den ECB rund. Der mit KHL-Erfahrung gespickte Angreifer absolvierte erst vier Spiele für die Vorarlberger, konnte aber bereits elf Punkte (7G/4A) scoren. Sieben der zehn Punkte holte der ECB, wenn der AHL-Top Performer der vergangenen Woche am Eis stand. Ob gegen Jesenice weitere Punkte hinzu kommen ist fraglich, denn Bregenzerwald konnte bislang keines der neun AHL-Duelle mit den Slowenen für sich entscheiden.

Die Wälder starten einen vollbepackten Dezember mit einem Heimspiel gegen den HDD Jesenice. Die beiden Teams treffen am Freitag ab 19:30 Uhr aufeinander, exakt 14 Tage nachdem die Juurikkala Schützlinge zuletzt den Slowenen gegenüberstanden.

Hinter den Wäldern liegt ein sportlich erfolgreicher November. Vier Mal in Folge konnten Daniel Ban und Co. punkten, etwas was zuletzt unter Jussi Tupamäki im Oktober 2017 gelang. Damals schaffte man es sogar, in sieben aufeinanderfolgenden Spielen nicht mit leeren Händen dazustehen. Etwas was Markus Juurikkala natürlich nur allzu gerne wiederholen würde: „Du willst jedes Spiel gewinnen, das ist keine Frage. Jeder tut das. Wichtiger ist allerdings sich so gut vorzubereiten und so hart zu arbeiten, dass es möglich ist. Das ist es, was wir tun und wir glauben, dass wir dann die Resultate bekommen, die wir verdienen.“

In einem der vier vergangenen Spiele hieß der Gegner bereits Jesenice. Die Wälder brachten die Slowenen zu Hause an den Rand einer Niederlage, mussten sich aber aufgrund der liegengelassenen Chance in Overtime beim Penaltyschießen geschlagen geben. Auf den Überraschungseffekt können die Cracks von Markus Juurikkala also dieses Mal nicht mehr setzten, die Stahlstädter sind vorgewarnt. Der Tabellendritte hat bis auf den Auftakt bei Meister Laibach, noch keine Niederlage in der laufenden Saison einstecken müssen. Aber auch die Wälder gehen nach dem vergangenen Wochenende, bei dem sie 14 Tore erzielen konnten, mit breiter Brust in das Rückspiel.

Juurikkala muss auch am Freitag auf Benjamin Winkler, Rene Tröthan und Kai Hämmerle verzichten. Dafür ist Alexander Maxa wieder im Line Up, der beim Heimspiel gegen die jungen Rotjacken gesperrt war. Für Felix Beck, Adem Kandemir, Bernhard Posch und Jonas Kutzer könnte es in diesem Jahr der letzte Einsatz in grün-weiß-schwarz sein. Die vier Future Club Spieler wurden in das Trainingscamp des U20 Nationalteams einberufen und haben die Chance bei der A WM in Kanada Ende des Monats dabei zu sein.

Der EC Bregenzerwald liefert auch die dazu passende Verpflegung nach Hause. Alle Infos dazu gibt es auf https://www.ecbregenzerwald.at/dezemberaktionen-beim-ec-bregenzerwald/

Fr, 04.12.2020, 19:30 Uhr: EC Bregenzerwald – HDD SIJ Acroni Jesenice
Referees: BRUNNER, LEHNER, Moidl, Reisinger.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • Dank Lipsbergs! Wälder siegen sensationell gegen Jesenice
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen