Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EC Bregenzerwald gewinnt in Klagenfurt klar

©Luggi Knobel
Drei Punkte landen nach dem Spiel in Klagenfurt auf dem Konto der Wälder.

Die ECB Cracks können gegen die Rotjacken ein halbes Dutzend Tore einnetzen und gewinnen mit 2:6. Bereits am Sonntagabend ist das Team in Laibach erneut gefordert.

Die jungen Rotjacken drückten die Gäste aus Vorarlberg anfangs in deren eigene Zone, kassierten aus einem Konter heraus jedoch einen frühen Gegentreffer. Aleksi Järvinen sprintete einem Befreiungsschlag bis hinter dem KAC-Kasten nach, und legte vors Tor, wo Daniel Ban wenig Probleme hatte, einzuschießen. (4.)

An den ereignisarmen ersten Abschnitt schloss ein spektakulärer zweiter Durchgang an, in dessen erster Minute beide Teams bereits große Gelegenheiten vorfanden. Auf das Scoreboard kamen zunächst wieder die Bregenzerwälder. Als seine Linie die jungen Rotjacken über eine längere Sequenz hinweg eingeschnürt hatte, zog Simeon Schwinger im hohen Slot zur Mitte und sendete einen Handgelenksschuss in die Maschen. (28. Oberhauser&Schedler Bau gratuliert seinem Future Club Spieler.) Bald darauf gelang dem ECB der dritte Treffer des Abends. Aus kurzer Distanz schloss Mikko Virtanen erfolgreich ab. (31.) Diesmal schlugen die Klagenfurter aber umgehend zurück. Michael Kernberger schickte mit einem weiten Pass Fabian Hochegger auf die Reise, der auf 1:3 verkürzte. (32.) Die aufkeimende Hoffnung für den Gastgeber wurde jäh zerstört: Ein verdeckter Schlenzer von der blauen Linie aus, abgegeben von Samu Suominen, schlitterte in die kurze Ecke. (33.) Aus dem Handgelenk traf Ramón Schnetzer von der Blueline wenig später in den Winkel. (35.)

Im Schlussabschnitt stellte Aleksi Järvinen im Zuge eines weiteren ECB-Powerplays die alte Differenz wieder her, als er eine Direktabnahme von den linken Hashmarks aus versenkte (45.). Auch der letzte Treffer ging auf das Konto von Järvinen. (58.) Der Endstand damit bei 2:6. ECB Coach Markus Juurikkala gab noch ein Statement aus dem Krankenhaus, wo die Verletzung von Samu Suominen versorgt wurde, die aus einem Kampf mit Mark Kompain herrührte: „Es sind nicht die leichtesten Spiele, wenn man weiß, dass man gegen dieses Team gewinnen und das Match bestimmen muss. Das erste Drittel war nicht unser Bestes. Wir haben uns dann gesteigert und sechs Tore geschossen, was für morgen einiges an Selbstvertrauen geben sollte.“


EC KACII vs. EC Bregenzerwald 2:6 (0:1 2:3 0:2)

Tore:
0:1 EQ 03:47 Ban D. (Järvinen A. Pöschmann P.)
0:2 EQ 27:21 Schwinger S. (Haidinger C. Virtanen M.)
0:3 EQ 30:20 Virtanen M. (Haidinger C. Schwinger S.)
1:3 EQ 31:50 Hochegger F. (Kernberger M. Sticha D.)
1:4 EQ 32:25 Suominen S. (Järvinen A. Ban
2:4 EQ 34:14 Schnetzer R. (Obersteiner D. Kernberger M.)
2:5 PP1 44:13 Järvinen A. (Fechtig B. Ban D.)
2:6 PP2 57:39 Järvinen A. (Ban D. Hohenegg M.)

HK SZ Olimpija vs. EC Bregenzerwald: Der Livestream von video2go.live auf der ECB Homepage: Klick!
Nächstes Heimspiel: Mittwoch, 17.10.2019 um 19:30 Uhr gegen Hockey Milano Rossoblu

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Andelsbuch
  • EC Bregenzerwald gewinnt in Klagenfurt klar
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen