AA

Durch Stammzellenspende ein Leben gerettet

Im Josefs Café erzählt Klaudia Loretz ihre Erlebnisse den Damen des Vereins von Geben für Leben.
Im Josefs Café erzählt Klaudia Loretz ihre Erlebnisse den Damen des Vereins von Geben für Leben. ©est

Klaudia Loretz rettete einem jungen Schweizer durch ihre Stammzellenspende das Leben. Vor zehn Jahren ließ sich die Montafonerin “typisieren” und erhielt anfangs dieses Jahres die Nachricht, dass sie durch ihre Knochenmarksspende einem jungen leukämiekranken Mann könnte. Die Stammzellenspende führte die hämatologische Abteilung des AKH Wien durch. ” Mir wurde eine Nadel wie beim Blutspenden in den rechten Arm gesetzt”, weiß Klaudia noch genau. Der Vorgang dauert fünf Stunden und “war schmerzlos”.
In vier Monaten wird die mutige Spenderin mehr über den Zustand des Empfängers erfahren. In vertrauter Runde bedankten sich die Damen des Vereins “Geben für Leben”, Knochenmarksspende Vorarlbergs, Melitta Mair, Dagmar Ganahl, Susanne Marosch, Herlinde Marosch recht herzlich bei der Spenderin.

Im Gässle,Schruns, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Schruns
  • Durch Stammzellenspende ein Leben gerettet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen