AA

Duo Fischer/König feierte WC-Sieg

©Privat
Der Sieg beim 6. UCI-Radball Weltcup in Ailingen bei Friedrichshafen ging wieder an ein Höchster Team. Höchst 2 mit Simon König und Florian Fischer vom RC Mazda Hagspiel Höchst siegten im Finale nach sehr guter Leistung mit 4:1 gegen die großen Rivalen aus der Schweiz, Schneider/Planzer aus Altdorf.

Die Weltmeister ohne Glück

Bereits im zweiten Vorrundenspiel besiegelte eine knappe 5:6 Niederlage gegen den SC Svitavka/CZE das Verfehlen der Finalrunde. Die Höchster Weltmeister Patrick Schnetzer und Markus Bröll erwischten nicht ihren besten Tag, haderten mit Fehlschüssen, Torstangentreffern und mit starken Gegnern. Nach der Auftaktniederlage folgten zwei hohe Siege gegen Beringen/BEL und Ailingen/GER, ehe die derzeit Führenden in der deutschen WM-Wertung vom RMC Stein, Gerhard und Bernd Mlady die Höchster ebenfalls mit einem Tor Unterschied 6:5 besiegten. So blieb den erfolgsverwöhnten Weltmeistern nur das Spiel um Platz 5, das sie dann klar mit 10:4 gegen TJ Sokol Zlin/CZE gewannen.

Höchst 2 Simon König/Florian Fischer – ohne Niederlage ins Finale

Ein perfekter Turnierverlauf für die regierenden österreichischen Meister Höchst 2 mit Simon König/Florian Fischer endete mit einem überlegenen 4:1 Finalsieg über die Altdorfer Roman Schneider Dominik Planzer aus der Schweiz. Somit halten die Höchster im UCI-Weltcup-Ranking 2016 nach zwei Siegen und einem zweiten Rang den ausgezeichneten zweiten Rang.

In die Gruppe mit den Schweizer Vizeweltmeistern und „ewigen“ Gegnern Altdorf gelost, zeigten diesmal König/Fischer keine Schwächen. Im Feldspiel war Florian Fischer sehr stark und verhinderte so viele gegnerische Angriffe. Trotzdem schoss es gemeinsam mit Simon König wichtige Tore. Simon König ist und bleibt einer der besten Torhüter in der Radball-Gegenwart. Insgesamt hat er in diesem Turnier nur sechs Gegentreffer erhalten.

Höchster Radballer haben 4 von 6 UCI Weltcup-Turnieren 2016 gewonnen.

Nach dem neuerlichen Sieg im laufenden UCI-Weltcup-Bewerb 2016 halten Höchst 1 und Höchst 2 bei jeweils zwei Siegen. Das ist wieder ein sichtbares Zeichen der derzeit überlegenen Stärke der Höchster Radballer. Die Weltcup-Führenden aus Altdorf haben ihre vier Turniere absolviert (170 Punkte), beide Höchster starten noch im letzten Turnier in Wendlingen/GER und haben gute Chancen, als Führende das Weltcup-Finale am 12.11.2016 in Winterthur, 12.11.2016 zu erreichen.

Nächster Weltcup am 15.10.2016 in St. Gallen

Am 15. Oktober geht es mit dem 7. Weltcupturnier in St. Gallen/SUI in dieser Turnierserie weiter. Dort startet das Team aus Dornbirn. Sie liegen derzeit auf dem 5. Rang im Ranking und könnten den Finaleinzug endgültig sichern.

Die weiteren UCI Radball Weltcup Termine 2016:

15.10.2016 in St. Gallen/SUI – Dornbirn

29.10.2016 in Wendlingen/GER (Württemberg) – Höchst 1, Höchst 2

12.11.2016 in Winterthur/SUI (Finale)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Höchst
  • Duo Fischer/König feierte WC-Sieg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen