Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Duell mit Beckham

Teamkapitän Andi Ivanschitz wird am Samstag zum Auftakt der WM-Qualifikation die ÖFB-Truppe mit Englands "Skipper" David Beckham aufs Feld führen. Auch die FIFA wertet das Spiel als echten Schlager.

Danach wird sich der Rapidler mit dem „Spice Boy” auf der linken Mittelfeld-Seite duellieren. Allzu beeindruckt zeigt sich der Burgenländer von seinem Gegenspieler aber nicht. „Für mich ist es ganz normal, ihm die Hand zu geben. Ich freue mich nur auf das Spiel, und dass ich mich gegen ihn beweisen kann”, sagte der 20-Jährige. Ein bisschen Bewunderung schimmert freilich doch durch, wenn der Linksfuß von Beckham spricht. „Er ist einfach etwas Besonderes, eine Stil-Ikone. In den nächsten 20, 30 Jahren wird es keinen Zweiten geben, der so populär sein wird wie er”, prophezeite der ÖFB- Teamkapitän.

Doch nicht nur allein an Beckham liegt es, dass die Krankl-Elf die Partie als klarer Außenseiter in Angriff nimmt. „Das ist ein großer Brocken, aber wir dürfen nicht pessimistisch sein, sondern müssen auch positiv denken. Dann ist sicher ein gutes Ergebnis möglich”, erklärte Ivanschitz. Die Voraussetzungen für ein Fußball-Fest im Prater seien jedenfalls gegeben. „Das Spiel ist ausverkauft, wir haben eine Mannschaft, die sich immer besser kennen lernt. Jeder ist heiß auf die Partie, denn für jeden ist es die Chance, sich international zu präsentieren.” So wie Ivanschitz hofft auch Martin Stranzl auf ein „positives Ergebnis”. „Wenn wir uns für die WM qualifizieren wollen, zählt jeder Punkt, da müssen wir auch gegen England punkten”, sagte der Stuttgart-Legionär.

Auch für die FIFA ein Schlager
Auch der Fußball-Weltverband FIFA bezeichnet das Match Österreich – England am als echten Schlager. Die Internet-Site der FIFA erkor das Match zur ersten Partie aus, über die mittels neuem „Matchcast Lite”-System besonders ausführlich (Statistiken, Umfragen, Extras, Expertenkommentare in vier Sprachen) berichtet wird. Am Wochenende kommt „Matchcast Lite” lediglich bei Österreich – England zum Einsatz, am Mittwoch gibt es dieses Service dann beim Schlager in Amsterdam zwischen den Niederlanden und Tschechien.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Duell mit Beckham
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.