Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Duell der beiden Ländle-Hochburgen

Der KSV Götzis ist in der Ringer-Bundesliga gegen den KSK Klaus in der Favoritenrolle, der AC Hörbranz muss zu Rekordmeister Wals.

Zum insgesamt 67. Mal stehen sich am Samstag (20 Uhr) die beiden Ländle-Hochburgen KSV Götzis und KSK Klaus in der Ringer-Bundesliga gegen­über. Die Staffel aus der Winzergemeinde führt die Statistik mit 34:30 Siegen an (zweimal gab es ein Remis), von der Papierform her scheint aber diesmal Götzis die besseren Karten für den Einzug ins Finale zu haben. KSV-Sportchef Michael Häusle: “Klaus hat noch einige Ringer im Hintergrund, die heuer noch nicht gerungen haben, so eine klare Sache wird es mit Bestimmtheit nicht.” Bei Klaus sind die Leichtgewichtler Dennys Hartmann, Zelimkhan Zachajew und Elsbek Magomadov wahrscheinlich aus disziplinären nicht mehr dabei.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Duell der beiden Ländle-Hochburgen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen