AA

Dubai versucht Finanzmärkte zu beruhigen

Dubai hatte um Zahlungsaufschub gebeten
Dubai hatte um Zahlungsaufschub gebeten ©APA (epa)
Nach der überraschenden Bitte um Zahlungsaufschub hat der Golfstaat Dubai die Finanzmärkte zu beruhigen versucht. "Wir verstehen die Unruhe der Märkte und besonders der Gläubiger", teilte der Vorsitzende des obersten Haushaltsausschusses des Emirats, Scheich Ahmed bin Said el Maktum am Donnerstag mit.
Internationale Pressestimmen
Dubai steht vor Bankrott
Finanzmärkte geschockt

Das Vorgehen sei notwendig gewesen, um “entschieden” gegen die Schuldenlast vorzugehen. Dubai habe eine “nachhaltige” Wirtschaft, die nach einem “Jahrzehnt beispiellosen Wachstums” über große Rücklagen verfüge.

Die Ankündigung aus Dubai hatte Börsen weltweit nach unten gezogen. Vor allem islamische Finanzprodukte in Asien fielen am Donnerstag im Schnitt um 15 Prozent, der Deutsche Aktienindex in Frankfurt schloss mit einem Minus von mehr als drei Prozent. Auch andere europäische und asiatische Börsen rutschten ab. Betroffen von der Bitte um Zahlungsaufschub sind die Kreditgeber des Staatsfonds Dubai World und von dessen Immobilientochter Nakheel. Diese bauen die berühmten Palmeninseln vor der Küste von Dubai, die als Symbol des aufstrebenden Emirats gelten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wirtschaft
  • Dubai versucht Finanzmärkte zu beruhigen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen