Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dubai: 5 Arbeiter bei Einsturz des Terminals gestorben

Am Internationalen Flughafen von Dubai sind am Montag mindestens fünf Bauarbeiter getötet worden, als eine große Wand des neuen Terminals einstürzte. Arbeiter versuchten vergeblich, ihre unter dem Schutt begrabenen Kollegen zu bergen.

Erst mit der Ankunft der Rettungstrupps kam Hilfe für die von den Trümmern verschütteten Bauarbeiter. In einer Erklärung der Flughafengesellschaft hieß es, zwölf Arbeiter seien verletzt geborgen und in Krankenhäuser gebracht worden. Der in Dubai ansässige arabische Nachrichtensender El Arabija sprach dagegen von mindestens acht Toten.

Die Wand des erst halb fertig gestellten Terminals 3 war am Vormittag zusammen mit einem Baugerüst eingestürzt und hatte zahlreiche Arbeiter unter sich begraben. Das Unglück rief Erinnerungen an den Einsturz des modernen Terminals am Pariser Flughafen Charles de Gaulle wach, bei dem im vergangenen Mai vier Arbeiter getötet worden waren.

Ebenso wie das Pariser Terminal so stammt auch das Design des neuen Terminalgebäudes in Dubai, das nach der Fertigstellung die Form einer Flugzeug-Tragfläche haben soll, von der Firma Aeroport de Paris. Das französische Unternehmen war allerdings nicht für den Bau des Terminals 3 verantwortlich. Dafür hatte die Firma El Naboodah Contracting C. aus Dubai den Zuschlag erhalten.

El Naboodah wollte sich am Montag nicht zur Zahl der Opfer des Einsturzes äußern. Auch zur Nationalität der getöteten Arbeiter gab es keine Angaben. Die meisten der rund 60 Arbeiter, die sich zum Zeitpunkt des Unglücks auf der Baustelle aufhielten, stammen aus asiatischen Entwicklungsländern. Weshalb die Konstruktion zusammenbrach, die die Terminal-Wand stützen sollte, war zunächst unklar.

Der Internationale Flughafen in Dubai ist einer der größten der Region. Er zählte 2003 etwa 18 Millionen Passagiere – bis 2010 rechnen Experten mit einem Passagieraufkommen von 60 Millionen Menschen im Jahr. Derzeit werden zwei neue Terminals gebaut. Die Bauarbeiten sollen 2006 abgeschlossen werden.

Der 4,1 Milliarden US- Dollar teure Flughafenausbau ist Teil der Strategie des arabischen Emirats, das sich mit Handel, Tourismus sowie mit der Ansiedlung von Medien- und Technologie-Firmen ein solides wirtschaftliches Fundament für die „Zeit nach dem Öl“ schaffen will. Die dafür notwendigen modernen Gebäude, künstlichen Inseln und Luxushotels werden oft in Rekordzeit aus dem Boden gestampft.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Dubai: 5 Arbeiter bei Einsturz des Terminals gestorben
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.