Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dubai: 22 Milliarden für Hotelkette

Dubai will für 22 Milliarden Euro längste Hotelkette der Welt bauen. Dabei sind 31 neue Hotels auf einer Länge von zehn Kilometern geplant.

Mit dem Bau „der längsten Hotelkette der Welt“  will das wirtschaftlich boomende Golf-Emirat Dubai seine Pläne  verwirklichen, das führende Reiseziel im Nahen Osten zu werden. Bis  2016 sollen auf einem Streifen von zehn Kilometern Länge 31 neue  Hotels mit einer Kapazität von 29.000 Zimmern entstehen. Das teilte  das mit dem Projekt beauftragte Unternehmen Tatweer am Montag mit.  ****

Mehr als ein Drittel der veranschlagten Baukosten in Gesamthöhe  von umgerechnet knapp 22 Milliarden Euro will Tatweer selbst  finanzieren. Der Rest soll von Investoren kommen.

Der Bau der Hotels ist in zwei Phasen geplant. Die erste Phase  soll 2010 enden. Bis dahin hofft Dubai auf 15 Millionen Besucher pro  Jahr. 2005 reisten sechs Mio. Urlauber in das kleine Emirat. Dubai  hat selbst gerade mal 1,2 Mio. Einwohner. Fast eine Million von ihnen kommt aus dem Ausland.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Dubai: 22 Milliarden für Hotelkette
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen