AA

Dschi Si 2007: Erneutes Wachstum

Europas Leitmesse für interaktive Unterhaltung, Infotainment, Edutainment und Hardware begrüßt ab sofort Ihre Besucher erneut mit Rekordzahlen.

503 Aussteller aus 31 Ländern (2005: 374 Aussteller aus 24 Ländern) präsentieren in diesem Jahr auf insgesamt 112.500 Quadratmetern (2006: 90.000 Quadratmeter) ihre neusten Produkte. Damit hat sich das Ausstellungsgelände im Vergleich zum Vorjahr um 25 Prozent vergrößert.

“Ich rechne stark damit, dass wir in diesem Jahr bis zu 200.000 Besucher zur GC begrüßen”, sagt Josef Rahmen, Geschäftsführer der Leipziger Messe. Vom 22. bis 26. August veranstaltet die Leipziger Messe mit GC Freestyle erstmals ein Open-Air-Sommerfestival. Im Stadion des Friedens (Max-Liebermann-Straße) warten exklusive Live-Konzerte, zahlreiche Sportangebote sowie ein eigenes Freibad nach GC-Messeschluss auf die Besucher. Besonders freuen können sich die Fans deutscher Rock-Musik. Am Donnerstagabend kommen mit Dante’s Dream, Madsen, Revolverheld und Virginia Jetzt! gleich vier junge deutsche Musikgruppen auf die GC Freestyle-Bühne. Auch an den anderen Abenden lassen Szene-Bands die Nacht nicht lang werden. So werden unter anderem die Crossover-Band H-Blockx und der Hamburger Rapper Samy Deluxe zu erleben sein. Mit Nevada Tan wurde zudem eine angesagte Newcomer-Band engagiert. Ein Campingplatz bietet zudem die Möglichkeit, vor Ort zu übernachten.

Auch für die Spielpausen hat die GC einiges zu bieten. Mehrere Funsport-Areas locken mit Ice-Skating (Halle 4), Human Bowling (Halle 2) und Beachvolleyball (Freigelände). Wer es etwas entspannter mag, kann sich in einer der drei Chillout-Areas auf bequemen GC-Sitzsäcken ausruhen oder in Halle 5 bei der Spielfigurenausstellung vorbei schauen. Dort lassen sich unter anderem Spiderman, Shrek und Figuren aus Metal Gear Solid in Lebensgröße bestaunen. Die Ausstellung “Casemodding@GC” zeigt den Besuchern der GC, dass sich ein Computer nicht unterm Schreibtisch verstecken muss. Immer mehr kreative Bastler aus der Computer-Szene schließen sich dem Trend des Casemoddings an und präsentieren auf der GC ihre spektakulärsten Kunstwerke. Casemodding versteht sich als Tuning der besonderen Art: Optische Verfeinerungen sowie einzigartige Funktionen machen aus ehemals grauen Seriengehäusen leuchtende Medienzentralen

Dabei habe die Messe durchaus auch von der Verkleinerung der E3 in den USA profitiert. Vor allem aus den USA und Großbritannien seien deutlich mehr Entwickler, Aussteller und Fachbesucher vor Ort. Ingesamt sind damit 191 internationale Aussteller vertreten, während aus Deutschland 312 Firmen kommen.

Was die Zukunft der GC in Leipzig angeht, gab sich Rahmen zuversichtlich. “Wir werden auch 2009 und 2010 eine Games Convention in Leipzig veranstalten”, sagte der Geschäftsführer. Die idielle Partnerschaft mit dem Branchenverband BIU läuft Ende 2008 aus und andere deutsche Großstädte wie beispielsweise Frankfurt am Main hatten in der jüngsten Vergangenheit verstärkt um die Austragung der Messe sich bemüht. Laut BIU-Geschäftsführer Olaf Wolters werde es wie jedes Jahr nach der Messe Gespräche geben. Derzeit sei die Branche jedoch sehr zufrieden mit Leipzig, sagte Wolters. Alf Waibel wird hier ab sofort wieder täglich über die neuen Spiele- und Hardwaretrends aus Leipzig berichten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Spiele-News
  • Dschi Si 2007: Erneutes Wachstum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen