AA

Drohender Patent-Streit um EM-Maskottchen

Wien - Um die Maskottchen Trix und Flix für die Fußball-EURO 2008 in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni) droht ein Patent -Streit auszubrechen.

Wie die Tageszeitung „Kurier“ (Montagsausgabe) und das Webportal www.sportnet.at (datiert mit Sonntag) berichteten, hat die in Wagrain beheimatete Firma Lackner & Silbergasser OHG in Österreich die Patente für die Marken Trix, Flix sowie Trix & Flix angemeldet, bevor die Europäische Fußball-Union (UEFA) diesen wichtigen Schritt setzte.

Die UEFA bestätigte am Montag gegenüber der APA – Austria Presse Agentur, dass dieser Fall juristisch anhängig ist. Zu Details wollte sich der Verband jedoch vorerst nicht äußern. Laut Kurier und sportnet hat die UEFA bereits Klage am Salzburger Landesgericht eingereicht und eine einstweilige Verfügung beantragt. Bis Mittwoch laufe die Frist für die Firma, die übrigens auch für das Merchandising von Hermann Maier und seine Website www.hm1.com verantwortlich ist, um auf die Klage zu antworten.

In der Schweiz hat die UEFA die Markenrechte für die Maskottchen bereits Anfang September 2006 bei der Markenbehörde in Bern angemeldet, allerdings auch nur im Dienstleistungs- und nicht in den Warenbereich. In Österreich ist dagegen eine Patentanmeldung bis 9. Oktober – eine Woche nach der Patentanmeldung der OHG – verabsäumt worden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fussball-EM
  • Drohender Patent-Streit um EM-Maskottchen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen