AA

Drogenring gesprengt: Suchtgift um 780.000 Euro verkauft

20 Personen in Nieder- und Oberösterreich wurden festgenommen, dutzende Unterhändler und Konsumenten sind angeklagt. Insgesamt waren rund 19 Kilo Speed, 17 Kilo Cannabis, einem Kilo Kokain, 2.000 Stück Ecstasy sowie geringe Mengen Heroin und Drogenersatzstoffe in Umlauf.

Den Straßenverkaufswert bezifferte die oberösterreichische Sicherheitsdirektion in einer Presseaussendung am Mittwoch mit mehr als 780.000 Euro. Insgesamt 20 Personen landeten in den Justizanstalten Wels, Linz und St. Pölten, 40 Subhändler und Konsumenten, darunter Jugendliche, wurden angezeigt.

Nach der Festnahme eines Drogenhändlers im Bezirk Wels-Land kam die Polizei einer Gruppe von deutschen Arbeitern auf die Spur: Sie sollen seit Anfang vergangenen Jahres Amphetamin, Cannabis und Ecstasy in Autos oder Reisezügen aus Deutschland nach Oberösterreich geschmuggelt und dort an Dealer verkauft haben. Die Ermittler konnten fünf Personen dingfest machen. In Ober- und Niederösterreich kam es schließlich zu weiteren Festnahmen. Zudem wurde ein Verdächtiger gefasst, der seit dem Sommer 2007 regelmäßig große Mengen Amphetamin mit seinem Pkw von Polen nach Österreich geschmuggelt haben soll.

In Summe landeten fünf Deutsche, zwei Polen, ein Bulgare und zwölf Österreicher im Gefängnis. Außerdem konnten mehrere in Deutschland ansässige Drogenlieferanten ausgeforscht werden. Bei Hausdurchsuchungen stellten die Fahnder rund 6.000 Euro Bargeld und Drogen sicher. Die weiteren Ermittlungen förderten auch eine Indoor-Zuchtanlage für Marihuana zutage. Etwa 30 weitere Abnehmer und Verteiler in den Bezirken Eferding, Grieskirchen und Melk wurden ebenfalls angezeigt. Zudem wurden ein Raubüberfall, sieben Einbrüche, zwei gewerbsmäßige Diebstähle und eine gefährliche Drohung geklärt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Drogenring gesprengt: Suchtgift um 780.000 Euro verkauft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen