AA

Drogenring ausgehoben: 21 Monaten teilbedingte Haft

Zwei Frauen wurden gestern am Landesgericht Feldkirch zu teilbedingten Haftstrafen verurteilt.
Zwei Frauen wurden gestern am Landesgericht Feldkirch zu teilbedingten Haftstrafen verurteilt. ©VOL.AT/Paulitsch
Am Mittwoch wurden am Landesgericht Feldkirch zwei Frauen zu teilbedingten Haftstrafen wegen Suchtgifthandels verurteilt.

Die Polizei hat im Sommer des Vorjahres im Oberland einen Drogenring ausgehoben - es handelt sich um den Anbau und die Ernte von etwa 16 Kilogramm Marihuana. Die beiden Angeklagten (28 Jahre und 29 Jahre alt) zeigten sich vor Gericht geständig und würden laut ORF Vorarlberg ihre Taten bereuen.

Urteil nicht rechtskräftig

Die beiden Frauen haben in einem Oberländer Haus eine Indoor-Cannabisplantage betrieben und laut Staatsanwaltschaft etwa 16 Kilogramm geerntet. Allerdings sollen die Drogen nicht verkauft worden sein, die Angeklagten hätten lediglich ihren Freunden ab und an kostenlos Marihuana zur Verfügung gestellt. Laut Angaben der beiden Frauen soll der Kopf der Bande ein Bekannter gewesen sein, der sie zu den kriminellen Machenschaften verleitet hätte.

Die beiden Frauen wurden zu 21 Monaten teilbedingter Haft verurteilt. Sieben Monate wurden unbedingt verhängt, der Rest auf Bewährung. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.

(VOL.AT)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Drogenring ausgehoben: 21 Monaten teilbedingte Haft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen