Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drogen und Alkohol

Die "Backstreet Boys"-Sänger Nick Carter und AJ McLean haben in der Vergangenheit mit Drogensucht, Alkohol und Depressionen zu kämpfen gehabt.

„Ich habe mein ganzes Geld verprasst und bin total auf die schiefe Bahn geraten“, sagte Mädchenschwarm Carter der Zeitschrift „Bravo“.

„Ich hab’ Drogen ausprobiert und bekam schlimme Depressionen. Ich hatte die Nase voll vom Starrummel, und plötzlich hat er mir dann doch wieder gefehlt.“ Über seine neunmonatige Beziehung zu Hotelerbin Paris Hilton sagte er, er sei „vor Liebe blind“ gewesen: „Aber Paris hat mich seelisch zerfleischt.“

Der als „bad boy“ der Band geltende AJ sprach über die Alkoholprobleme, die ihn immer wieder in die Schlagzeilen gebracht hatten. „Der Alkohol hätte mich fast umgebracht“, zitiert die Zeitschrift den Boygroup-Star. „Am Anfang habe ich nur aus Spaß getrunken – doch irgendwann habe ich heimlich in meinem Zimmer die Minibars geleert. Am Ende haben sich die anderen sogar für mich geschämt.“ Beim ersten Deutschland-Konzert der „Backstreet Boys“ seit fünf Jahren vergangene Woche in Köln hatte AJ sich bei den Fans für ihre Unterstützung bedankt und erklärt, er sei nun seit drei Jahren trocken.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Drogen und Alkohol
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen