AA

Drogen: Boy George vor Gericht

Popsänger Boy George musste sich am Mittwoch vor einem New Yorker Gericht wegen des Besitzes von Kokain verantworten.

Der Musiker war am 7. Oktober in New York festgenommen worden, nachdem Polizisten in seiner Wohnung eine kleine Menge Kokain entdeckt hatten. Der Sänger hatte die Beamten selbst gerufen und einen Einbruch gemeldet. Einen Tag später wurde er freigelassen.

Der Prozess war nach Beginn der Verhandlung am 19. Dezember vergangenen Jahres auf Antrag der Verteidigung vertagt worden. Boy George wurde in den achtziger Jahren mit der Band Culture Club und Songs wie „Do You Really Want to Hurt Me“ berühmt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Drogen: Boy George vor Gericht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen