Drogen bereiten Gitarrist Slash Albträume

©AP
Drogen- und Alkoholexzesse aus den wilden Jahren bei Guns N'Roses bereiten dem früheren Gitarristen der Rockband Guns N'Roses immer noch Albträume.
Bilder von Slash

 ”Seit Jahren nehme ich kein Heroin mehr und trinke nicht mehr”, sagte der 44-Jährige dem “Zeitmagazin”. “Trotzdem verfolgen mich diese Sachen immer noch in meinen Träumen”, sagte Slash, der mit bürgerlichem Namen Saul Hudson heißt.

Er sei in den Träumen dann auf einer Party und high von Drogen und Alkohol. “Ich fühle mich schuldig, grauenhaft!” Ihm sei inzwischen klar geworden, dass er “nicht einer dieser Väter sein will, die zu breit sind, um sich überhaupt daran zu erinnern, dass sie Kinder haben”. Slash hatte Guns N’Roses Mitte der 90er Jahre verlassen. Die Rockband ist mit Drogen, Alkohol und Schlägereien immer wieder in die Schlagzeilen gekommen. Auch untereinander hatte es Reibereien gegeben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Drogen bereiten Gitarrist Slash Albträume
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen