Drittes Gold für Mathias Graf

Der Dornbirner Mathias Graf (Schüler III) holte sich am Samstag auf der Reiteralm den dritten Titel bei den österreichischen alpinen Schülermeisterschaften 2011.

Graf gewann mit fast einer Sekunde Vorsprung den abschließenden Slalom und war damit der überragende Läufer dieser Titelkämpfe. Graf wird natürlich auch die Goldmedaille in der Kombination gewinnen, die Wertung ist aber derzeit noch nicht bekannt.

Die zweite Medaille holte die Bürserin Santina Cavada (Schülerinnen II), sie wurde zweite und verpasste Gold um lediglich 0,12 Sekunden.

Neben den gewonnenen Medaillen hatten die VSV-Schüler auch einiges Pech im Slalom. So lagen in der Schülerinnenklasse III mit Nina Ortlieb und Paulina nach dem ersten Lauf gleich zwei Vorarlbergerinnen in Führung, Wirth fiel im zweiten Lauf zurück und Ortlieb fädelte ein. Dazu kamen zwei vierte Plätze durch Thomas Dorner (Schüler I) und Matthias Burtscher (Schüler II).

In den Einzeldisziplinen holte Vorarlberg damit zehn Medaillen, sechs davon in Gold. Ausständig sind noch die Kombinationswertungen. „Wir haben insgesamt zehn verschiedene Läufer unter die Top-Fünf der verschiedenen Rennen gebracht, das zeigt, dass die VSV-Schüler eine enorme Breite haben und wir auch in Zukunft mit guten jungen Skirennläufern rechnen dürfen“, bilanzierte VSV-Präsident Patrick Ortlieb die alpinen Schülermeisterschaften 2011.

Sobald Kombinationswertung und Fotos eingelangt sind, werden sie umgehend an die Medien weitergeleitet.

Ergebnis

 

(VSV/VOL)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Drittes Gold für Mathias Graf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen