AA

Drittes direktes Duell innert zwei Wochen

Bregenzerwald-Coach Alfredsson will mit den Wäldern gegen Laibach gewinnen.
Bregenzerwald-Coach Alfredsson will mit den Wäldern gegen Laibach gewinnen. ©VOL.AT/Oliver Lerch
Dornbirn/Alberschwende. Am Samstag, 19.30 Uhr, Messestadion Dornbirn, kommt es zum dritten Duell innert zwei Wochen zwischen dem EHC Bregenzerwald gegen Laibach.

In dieser Zeit hat der ECB sehr erfolgreich ein Mammutprogramm absolviert. Vor zwei Wochen wurde das 1. Heimspiel gegen Laibach nach einem fulminaten 2.Drittel mit einem 6:1 gewonnen, am Tag danach dann das Auswärtsspiel in Zell am See, das ebenfalls mit einem 6:1 Sieg für die Wälder endete. Letzte Woche der kräfteraubende Trip nach Slowenien wo man sich am Samstag mit einem fulminanten Endspurt einen Punkt in Kranij sicherte, sich aber am Sonntag dem morgigen Gegner 2:0 geschlagen geben musste. Genau diese Scharte wollen die Wälder Cracks morgen ausmerzen und Ihre „Heavy weeks“ mit einem Sieg abschließen. Laibach hat zuhause sehr stark gespielt und hat auch wiederum Ihren Top Torhüter Ante Silas zwischen den Pfosten. Diesen gilt es morgen zu bezwingen. In dieser engen Liga ist es wichtig die Heimspiele zu gewinnen. Mit drei Punkten können sich die Wälder Ihren starken Platz absichern, bevor es aufgrund eines „international Break“ in eine dreiwöchige Spielpause geht. Morgen werden die Wälder all Ihre Kräfte mobilisieren und Ihre großen „Trümpfe“, die Geschwindigkeit und den Kampfgeist, voll ausspielen. Von den Rängen braucht das Team den „Push“ der Fans, diese sind als „siebter Mann“ einer der entscheidenden Faktoren. Auf dem Eis müssen und werden die Spieler wie immer mit herzerfrischendem „Wälder-Hockey“ agieren um diesen wichtigen Sieg zu holen.

Heute geht es für die Wälder beim Abschlusstraining auf gewohntes „altes Terrain“ zurück. Dieses findet aufgrund des EBEL Heimspiel der Bulldogs gegen Villach auf dem Freiplatz in Dornbirn statt. Da auch morgen die Halle mit einem Stockschützenturnier besetzt ist, müssen die Wälder nach der Spielbesprechung anstelle des vormittäglichen Warm-up am Eis, eine kleine Laufeinheit absolvieren.

Beim morgigen Spiel wird neben tollem und adrenalinhältigem, schnellen und actionreichen „Wälder-Hockey“ den Fans auch wiederum ein tolles kulinarisches Angebot offeriert. Die Wälder Gastro Crew sorgt in gewohnt guter und starker Manier für alles was zu einem Eishockeyabend dazugehört. Beim Puckwurfspiel gibt es wieder von Skikarten über Outdooraktivitäten und Modegutscheine Preise im Gesamtwert von über 330,-€ zu gewinnen. Am Fanstand beim Eintritt gibt es gratis für alle Fans – druckfrisch – das neuen österreichischen Eishockeymagazin im beliebten A5 Taschenformat. Es beinhaltet Storys übers österreichisches Eishockey, auch über den ECB.

Morgen weilt der neue Sportdirektor des ÖEHV – Alpo Suhonen – dem Spiel bei und wird sich vorort ein Bild über den ECB und die INL machen. Schedler Guntram und Henrik Alfredsson werden entsprechende Gespräche mit Herr Suhonen über das österreichische Eishockey führen.

AUSFÄLLE:

Es fehlt Stefan Häussle der mit Kooperationspartner Dornbirn bereits am Samstag zum Spiel nach Wien reist. Georg Waldhauser fällt aufgrund einer Schulterverletzung fix aus. Die anderen Spieler die Blessuren vom letzten Spiel in Slowenien mitgebracht haben sind soweit wieder Einsatzbereit.

BESUCHEN SIE MORGEN DIE JUNGEN WÄLDER MIT IHREM TOLLEN UND HERZERFRISCHENDEN „WÄLDAR – HOCKEY“ IN DER MESSEHALLE DORN>BIRN. VERMITTELN SIE SICH EIN BILD WIE TOLL EISHOCKEY IN DER HALLE IST. ÜBERZEUGEN SIE SICH WIE GENIAL ES IN DER „WÄLDARHALLE“ WERDEN WIRD.

Helfen Sie mit unser junges Team in diesem wichtigen Spiel zu unterstützen und nach vorne zu tragen.

Trainer Henrik Alfredsson:

„Morgen ist ein ganz wichtiges Spiel. Wir müssen all unsere Kräfte mobilisieren und richtig Gas geben. Die Eislaufbereitschaft muss wiederum gegeben sein. Wichtig wird sein dass wir ganz einfaches Eishockey spielen und die Scheibe nicht „überpassen“ sondern den direkten und schnellen Abschluss suchen und finden. Es würde mich freuen wenn morgen uns vielen Wälder und Vorarlberger in der Halle unterstützen, dies ist ganz wichtig für so ein junges Team. Gemeinsam können wir einiges schaffen, dazu steht aber an erster Stelle immer ehrliche und harte Arbeit fürs Team, das erwarte ich mir von jedem.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Drittes direktes Duell innert zwei Wochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen