AA

Dritter Streich von EHC Palaoro Lustenau

EHC Palaoro Lustenau gewinnt zum dritten Mal gegen die VEU Feldkirch und fand den Anschluss.
EHC Palaoro Lustenau gewinnt zum dritten Mal gegen die VEU Feldkirch und fand den Anschluss. ©VOL.AT/Philipp Steurer
Lustenau. Mit diesem wichtigen 3:1 Sieg in Feldkirch haben die Löwen den Anschluss an die Tabelle wieder geschafft.
Best of VEU Feldkirch und EHC Lustenau

Das Derby begann für den EHC Lustenau nach Wunsch. Adrian Ströhle (8.) stellte zuerst die Führung für die Gäste her, ehe Philipp Winzig (10.) nur kurze Zeit später das 0:2 erzielte und die Führung damit ausbaute. Der erste Abschnitt gehörte klar den Lustenauern.

Im zweiten Drittel erzielten die Gastgeber der VEU durch Radovan Cutt (30.) den Anschlusstreffer. Die Gastgeber machten weiter Druck auf das Tor, scheiterten dabei aber jedes Mal am EHC Schlussmann Simon Büsel.

Im Schlussdrittel konnte Andreas Judex (51.) den Zwei-Tore Vorsprung für die Gäste wieder herstellen. Mit diesem dritten Derbysieg im vierten Aufeinandertreffen der Ländlekontrahenten haben sich die Löwen ein nachträgliches Weihnachtsgeschenk gemacht und den Anschluss an die Tabelle wieder gefunden.

Inter-National-League, Runde 16

frastanzer VEU Feldkirch – EHC Palaoro Lustenau 1:3 (0:2 / 1:0 / 0:1)

Vorarlberghalle Feldkirch

Tore: 0:1 Ströhle (8.), 0:2 Winzig (10.), 1:2 Cutt (30.), 1:3 Judex (51.)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Dritter Streich von EHC Palaoro Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen