Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Dritter Legionär

Legionär Nummer drei beim EHC Bregenzerwald heißt Erik Andersson. Der 22-jährige Schwede verstärkt in der kommenden Saison die Abwehrreihen des Eishockey-Nationalligaklubs.

Andersson spielte zuletzt in der zweithöchsten schwedischen Liga bei Västeras IK, verbrachte zuvor ein “Lehrjahr” in einer US-Juniorenliga. Trainer Kjell G. Lindqvist erhielt seinen Wunschspieler: Andersson, der 1,78 groß ist und 82 Kilo auf die Waage bringt, wird als guter Eisläufer und stark im Zweikampf beschrieben.

Christian Gmeiner kehrte vom EHC Lustenau zurück. Neuer Geschäftsführer ist Alexander Hammerer, gesucht wird noch eine Bürofläche. Und demnächst werden die Gespräche über das Mehrzweckhallenprojekt intensiviert.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
Kommentare
Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.