Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Drexel und Weiss plant Eintritt in kanadischen Markt

Wolfurt - Der Vorarlberger Passivhauspionier Drexel und Weiss plant Ende 2009 den Eintritt in den kanadischen Markt. Die Vorbereitungen dazu laufen auf Hochtouren.

Erst kürzlich war der Marktführer für Passivhaus-Haustechnik gemeinsam mit der Austrian Passive House Group auf der Globe in Vancouver, der größten Umwelttechnologiemesse Nordamerikas, mit einem Messestand und einem Vortrag vertreten.

„Für den Eintritt in den nordamerikanischen Markt ist Kanada für uns die beste Wahl”, betont Drexel und Weiss-Geschäftsführer Reinhard Weiss. Themen wie Energieeffizienz und Umwelttechnologien sind dort schon lange kein unbeschriebenes Blatt mehr. Neben zahlreichen Förderprogrammen zur Steigerung der Energieeffizienz auf Provinzebene hat die kanadische Bundesregierung im April 2007 das „eco Energy”-Programm gestartet. „eco Energy” gilt seither als das Hauptinstrument zur Verbreitung von Umwelttechnologien in Kanada.

Kaum verwunderlich, dass auch die größte Umwelttechnolgiemesse Nordamerikas, die Globe, alle zwei Jahre in Vancouver in Kanada stattfindet. Gemeinsam mit der Austrian Passive House Group, zu der neben Drexel und Weiss auch Sohm Holzbau, Freisinger Fensterbau und Erich Reiner Engineering gehören, war der Passivhaus-Haustechnik-Spezialist Mitte März 2008 dort mit einem Messestand vertreten. Auf dem begleitend zur Messe stattfindenden Symposium gelang es dem Voralberger Unternehmen, das Fachpublikum mit einem Vortrag zum Thema Passivhaus zu begeistern.

Olympiade 2010.

Auch mit dem Plan, das Österreich-Haus im Olympiadorf 2010 in Whistler in der kanadischen Provinz British Columbia mit Passivhaus-Technologie aus Vorarlberg auszustatten, ist Drexel und Weiss einen entscheidenden Schritt weitergekommen. „Die Verhandlungen laufen seit eineinhalb Jahren”, berichtet Reinhard Weiss.

In Kanada haben die Vertreter des Österreichischen Olympischen Comités (OÖC), der kanadischen Stadt Whistler, neben Vancouver der zweite Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2010, und der Austrian Passive House Group mit Drexel und Weiss nun einen Letter of Intent unterzeichnet. Dieser bekräftigt den Willen aller Vertragsparteien, das Projekt Österreich-Haus gemeinsam umzusetzen.

Quelle: Pzwei

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Wolfurt
  • Drexel und Weiss plant Eintritt in kanadischen Markt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen