Dreitägige Waffenruhe in Gaza beginnt - Israel zieht alle Bodentruppen ab

Im Gazastreifen beginnt eine dreitägige Waffenruhe, Israel zieht seine Truppen zurück.
Im Gazastreifen beginnt eine dreitägige Waffenruhe, Israel zieht seine Truppen zurück. ©AP
Gaza / Jerusalem. Israel will alle seine Bodentruppen aus dem Gazastreifen bis zum Beginn einer von Ägypten vermittelten dreitägigen Waffenruhe am Dienstagmorgen komplett zurückziehen.
Brüchige Feuerpause am Montag

“Die israelischen Streitkräfte werden in defensive Positionen außerhalb des Gazastreifen positioniert werden, und wir werden diese defensiven Positionen halten”, sagte Armeesprecher Peter Lerner gegenüber Reportern in Jerusalem.

Verhandlungen über dauerhafte Feuerpause

Vier Wochen nach Beginn des Gaza-Kriegs gibt es neue Hoffnung auf ein Ende der Gewalt. Die Feuerpause, der Israel und die Hamas zustimmten, begann nach Angaben des Außenministeriums in Kairo am Dienstagmorgen (07.00 Uhr/MESZ; 08.00 Uhr/Ortszeit). Minuten vor Beginn der Waffenruhe heulten in Israel noch die Warnsirenen.

©Israelische Soldaten bei der Rückkehr aus dem Gazastreifen. (AP)

Die Waffen sollen für 72 Stunden schweigen, zugleich sollen in Kairo Verhandlungen über einen dauerhaften Waffenstillstand beginnen. Die Vereinbarung kam unter Vermittlung Ägyptens zustande.

“32 Tunnel der Hamas zerstört”

Die israelische Armee hat nach eigenen Angaben während des einmonatigen Gaza-Kriegs 32 Tunnel der Hamas im Grenzgebiet zu Israel zerstört. “Wir haben diese Bedrohung ausgeräumt”, sagte Militärsprecher Peter Lerner am Dienstag kurz vor Beginn einer dreitägigen Waffenruhe. Die radikal-islamische Organisation habe nach seinen Informationen 100 Millionen Dollar in diese Tunnel investiert.

1.900 Tote seit Beginn der Offensive

Insgesamt habe die Armee seit dem 8. Juli 4.800 Ziele in dem Palästinensergebiet angegriffen, sagte Lerner. 82.000 Reservisten seien für die Kämpfe eingezogen worden. Bei Kämpfen und Luftangriffen seien rund 900 militante Palästinenser getötet worden. Zivile Verluste lässt Israel dabei unerwähnt, aber die palästinensische Seite spricht von insgesamt 1.900 Toten seit Beginn der Offensive.

Die israelische Armee habe bei ihren Angriffen etwa 3.000 Raketen der militanten Organisationen zerstört und diese hätten während des Krieges mehr als 3.300 Raketen auf Israel abgefeuert. Damit verfügten sie etwa noch über 3.000 Geschoße. (red/APA)

Hinweis der Redaktion:
Aufgrund der zahlreichen Verstöße gegen die Forenregeln bei diesem Themenkomplex wird dieses Forum von uns moderiert. Wir bitten daher um etwas Geduld bei der Freischaltung.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Dreitägige Waffenruhe in Gaza beginnt - Israel zieht alle Bodentruppen ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen